| 21:19 Uhr

Viel Applaus für eine ernste Sache

Die Stampesstrampler aus Rohrbach sorgten für einen bühnenreifen "Schichtwechsel". Foto: Jung
Die Stampesstrampler aus Rohrbach sorgten für einen bühnenreifen "Schichtwechsel". Foto: Jung
St. Ingbert. Faasenacht ist eine ernste Angelegenheit, wie zwei "altgediente" Narren am Samstag verrieten, denn sie ist nicht frei von Befindlichkeiten. Außerdem ist es manchmal schwer, obwohl alles so leicht wirkt Von SZ-Mitarbeiterin Cornelia Jung

St. Ingbert. Faasenacht ist eine ernste Angelegenheit, wie zwei "altgediente" Narren am Samstag verrieten, denn sie ist nicht frei von Befindlichkeiten. Außerdem ist es manchmal schwer, obwohl alles so leicht wirkt. Um so mehr wiegt der Applaus des Publikums, das Prinzenpaare, Elferratspräsidenten, Büttenredner, Garden, Tanzmariechen, Schautänzer und Sänger mit Raketen und Schunklern für ihre Leistungen honoriert. Für einen Belohnungs-Orden gaben sich die Narren auf der Bühne gern die Klinke in die Hand. Bunt wie die Narrenkappen der 18 Vereine war auch das Programm. Bodenständige Neandertaler gingen mit einer "selbst gebastelten Saturn-V-Rakete" und "Fred vom Jupiter" in die Luft, kurz bevor das "Girlie und das Landei" die Narren wieder auf die Erde zurück holten. "Tief aus der Biosphäre" kamen die Büttenrednerinnen aus Rubenheim, die ihre unterschiedlichen Lebensweisen zum Besten gaben und sich später noch einem Test von Wolfgang Blatt unterziehen mussten, wie ernst denn der Inhalt der Rede bezüglich des Musikgeschmacks zu nehmen sei. Titel von Heino und den Flippers? Fehlanzeige! Ein Narr, der Böses dabei denkt. Hauptsache der Reim passt. Unpassend fand Moderator Marco Hillinger dagegen den Namen "Stampesstrampler" für die "lecker Mädche" aus Rohrbach, die einen optisch ansprechenden Schichtwechsel hinlegten: "Ach wär das schön, wenn die Festo auch mal so etwas einführen würde." Doch alles hat seinen Preis, denn auch die Damen "work hard for the money" und stehen "spätabends noch am Baggerloch", um das "Bruttosozialprodukt" im (Geier)-Sturzflug zu steigern. Während so mancher von solchen Arbeitsbedingungen träumte, schienen sich die Tanzmariechen munter zu vermehren. Erst drei, dann sieben - da machten die Bexbacher den Kirkelern Konkurrenz. Aber was waren die zehn schon gegen gefühlt tausend synchron geschwungene Tanzbeine der Garden. "Und das auf einer der glattesten Bühnen im Saarpfalz-Kreis", wie der Präsident der "Kreis-Narren", Wolfgang Blatt, anmerkte. "Und die lachen auch noch bei der Arbeit", wunderte sich Moderator Hillinger. Aber das Publikum war ja auch in Stimmung, obwohl es Eintritt bezahlt hatte. So waren die vor der Bühne quitt mit denen darauf, was zwangsläufig zu einem Erfolg führen musste. Einer der Sympathieträger des Abends war der Bierbacher Felix Schäck in der Bütt, den das närrische Publikum am liebsten getröstet hätte, als er mehrmals im Vortrag hängen blieb. Das schmälerte seine Leistung keineswegs, sprach es doch für die ehrliche "Handarbeit" ohne Netz und doppelten Boden, während man ein paar Schritte weiter per App auf dem Smartphone mit der Regie kommunizierte. High Tech und tiefstes Mittelalter, die Eroberung Roms und die Weiten Russlands, wo sonst gibt es diese Vielfalt bei nur einem Programm. Im TV bräuchte es dafür zehn Kanäle. Selbstredend war auch das Sandmännchen mit Sack und Schaf nicht gekommen, um die St. Ingberter zu ermüden. Es entführte in "Traumwelten" und machte Lust auf noch viel mehr.




Auf einen Blick

Mitwirkende: Nele Löchner/ Joshua Huppert sowie "Es Schicksche un sei Neffe" (Alexandra Schick/ Yves Schockies) - Die Holzhauer Rentrisch; Jugendgarde, Gemischte Garde, Sandmännchen - Dann wolle ma emol Rohrbach; Ayleen Schlosser, Funkengarde - Homburger Narrenzunft; Wolfgang Heib, Angy alias Nico Heib, Stampesstrampler - Die Stampesse Rohrbach; Jugend - Die Neandertaler Bliesmengen-Bolchen; "Girlie und Landei" (Nathalie Hauck/ Selina Fuchs) - Rubenheimer Carnevals-Club; 3 Tanzmariechen, Powerdancers - Kirkeler Burgnarren; 7 Tanzmariechen, Prinzengarde - Blätsch Bexbach; Junioren-Schautanzgruppe, Aktive - Maulesel Oberwürzbach; Hannah und Simon Resch, Flowerboys - Bebelsheim; Martin Fricker - Mehr gehen metsamme Oberbexbach; Luisa Welsch - Dengmerter Narrezunft; Felix Schäck, Schautanzgruppe Austin Powers - Kerbcher Bierbach; Musik: Moonlight; Moderation: Wolfgang Blatt/ Marco Hillinger. con