| 18:56 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Verkehrsrowdy nötigt und beleidigt mehrere Autofahrer

FOTO: picture alliance / dpa / Patrick Seeger
St. Ingbert. Ein Verkehrsrowdy hat am Samstag auf der A6 in Richtung Saarbrücken zwischen den Anschlussstellen Rohrbach und St. Ingbert-Mitte mehrere Autofahrer beleidigt und derart genötigt, dass es beinahe zum Unfall gekommen ist. red

Dies teilte die Polizei St. Ingbert mit.


Der bislang unbekannte Täter fuhr demnach mit einem bronzefarbenen BMW mit französischem Kennzeichen gegen 14.41 Uhr auf der A6. Zwischen den bereits vernommenen Geschädigten und dem Täter befanden sich noch zwei weitere Fahrzeuge. Die Geschädigten befuhren hierbei aufgrund eines Überholvorgangs die linke Fahrspur.

Der Verkehrsrowdy fuhr aggressiv auf die „Fahrzeugkolonne“ auf, betätigte hierbei mehrfach die Lichthupe und setzte sich zunächst zwischen ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf der rechten und der linken Fahrspur. In der Folge überholte er nach Angaben der Polizei insgesamt drei Fahrzeuge über den Standstreifen der Autobahn und schnitt die überholten Fahrzeuge in erheblichem Maße, als er hinter das Fahrzeug der Geschädigten fuhr.Hierbei fuhr er bis auf wenige Zentimeter auf das Fahrzeug der Geschädigten auf, betätigte erneut mehrmals die Lichthupe und zeigte den Geschädigten unter anderem den Mittelfinger. Daraufhin drängte der BMW-Fahrer die Geschädigten aufgrund seiner aggressiven Fahrweise auf die rechte Spur, so dass es fast zu einer Kollision der Geschädigten mit einem auf der rechten Fahrspur fahrenden bislang unbekannten Fahrzeug kam.



Danach entfernte sich der Täter mit hoher Geschwindigkeit. Eine Fahndung mehrerer Polizeidienststellen unmittelbar nach der Tat nach dem oben genannten Fahrzeug verlief negativ.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder selbst geschädigt wurden und Angaben zum Täter und dem flüchtenden Fahrzeug machen können. Hinweise an die Polizei St. Ingbert unter Tel. (0 68 94) 10 90.