| 00:00 Uhr

Ursula Harz bleibt erste Frau in der katholischen Gemeinschaft

Rubenheim. Nahezu unverändert die kfd Herbitzheim in die Zukunft. Personell hat sich an der Spitze nichts verändert, auch inhaltlich nicht. Die Frauen bleiben, was Bildung und Hilfsaktionen betrifft, auf Ballhöhe. ott

Ursula Harz führt weiterhin die Katholische Frauengemeinschaft Rubenheim-Herbitzheim (kfd). Bei der Jahreshauptversammlung im Rubenheimer Pfarrheim wurde die Rubenheimerin wiedergewählt. In ihrem Rechenschaftsbericht erinnerte sie an die Tagung in der Ideenwerkstatt Kusel und den Dekanatstag in Blieskastel unter dem Titel "Leben braucht Segen". Im letzten Jahr sei ein Mutter-Kind-Spielkreis unter der Leitung von Daniela Rubeck, Caroline Welsch und Roswitha Rebmann gegründet worden. Dort würden 24 Kleinkinder von 17 Personen betreut.

Man habe sich am "Tag der Schöpfung" beteiligt, und ein zweitägiges Kommunikationstraining angeboten. In diesem Jahr sollen wieder Internetkurse gemeinsam mit der Landesmedienwerkstatt der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) angeboten werden. Am 9. September steht dabei Online-Banking auf dem Stundenplan. Zuletzt habe man sich mit Sozialen Netzwerken, aber auch Gesundheit und Reisen im Internet beschäftigt. Schriftführerin Ursula Kieback ergänzte, dass nach dem Weltgebetstag mit der ökumenischen Feier in der St.-Barbarakirche 635 Euro als Spende habe überwiesen werden können. Auch habe man einen Stationenweg angeboten und die Wallfahrt nach Gräfinthal absolviert. Der Tanzkreis Sommerwind unter der Leitung von Susanne Karl feierte sein 20-jähriges Bestehen. Dabei wurden Traudel Abel, Erna Kunz und Emmi Martin als "Frauen der ersten Stunde" geehrt. Derzeit nehmen an den Tanzabenden, die im zweiwöchentlichen Rhythmus im Herbitzheimer Jugendheim stattfinden, durchschnittlich 17 Frauen teil. Ein großer Erfolg sei der Kaffeenachmittag gewesen. 30 Kuchen seien gespendet worden. Der Erlös aus dem Verkauf, 800 Euro, sei an das Projekt "Leben und Zukunft für Iringa in Tansania" von Priester Ponsiano Myinga überwiesen wurden. Aus dem Erlös des Bastelartikel-Verkaufs wurden 400 Euro an die kfd-Bundesaktion "Frauen in Not" zur Verfügung gestellt. Reichhaltig ist das Jahresprogramm der Gemeinschaft. Das Herbstfest wird am 23. September im Rubenheimer Pfarrsaal, das Kommunikationstraining am 26. Oktober und am 23. November im Herbitzheimer Jugendheim angeboten. Dazwischen liegen am 7. Oktober in Herbitzheim und am 21. Oktober in Rubenheim zwei Treffen, dem am 4. November in Herbitzheim ein weiteres folgt. Der Kaffeenachmittag mit Verkauf von Waren aus fairem Handel folgt am Sonntag, 23. November, im Rubenheimer Pfarrsaal. Die Adventsfeier am 2. Dezember in Herbitzheim ist der Abschluss des Jahresprogramms.



Zum Thema:

Auf einen BlickKatholische Frauengemeinschaft Rubenheim-Herbitzheim;Gründungsjahr: 1968; Mitgliederzahl: 111 (37 aus Rubenheim, 58 aus Herbitzheim, 17 im Spielkreis); Präses: Pater Josef Dohmen: Leitungsteam: Vorsitzende: Ursula Hartz, 2. Vorsitzende: Annerose Martin, Schriftführerin: Ursula Kieback und Kassiererin: Gertrud Schwarz. ott