| 20:49 Uhr

Verkäuferin mit Messer bedroht
Überfall auf Blumenladen in St. Ingbert

FOTO: Friso Gentsch / dpa
St. Ingbert. In St. Ingbert kam es am Mittwoch zu einem Überfall auf einen Blumenladen. Der Täter bedrohte eine Verkäuferin mit einem langen Messer, forderte Geld. Er entkam mit einem Fahrrad. Von Tobias Fuchs

Am Mittwoch gegen 13.55 Uhr betrat der bislang unbekannte Mann das Geschäft am Theodor-Heuss-Platz und bestellte eine Rose. Als die Angestellte um die Bezahlung der Blume bat, bedrohte der Täter sie mit einem etwa 30 Zentimeter langen Messer. Er hielt es der Frau vor den Bauch, forderte die Einnahmen aus der Registrierkasse.


Nachdem der Räuber sich einen dreistelligen Bargeldbetrag aus der Kasse genommen hatte, flüchtete er mit einem Fahrrad durch die Gustav-Clauss-Anlage in unbekannte Richtung. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei ihn nicht fassen. Die Verkäuferin wurde nicht verletzt.

Der Täter ist 1,70 Meter groß, zwischen 30 und 40 Jahre alt, sprach saarländischen Dialekt. Er fiel durch sein ungepflegtes Äußeres auf, trug einen dunkelbraunen, zotteligen Bart. Der Mann tarnte sich mit einer dunklen Sonnenbrille, einer schwarzen Wollmütze. Er war mit einer dunklen Jacke und einer orangenen Warnweste bekleidet.



Hinweise an die Polizei St. Ingbert, Tel. (0 68 94) 10 90.