| 20:26 Uhr

Handball
TVN lauert hinter der Tabellenspitze

St. Ingberts Philip Forster hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.
St. Ingberts Philip Forster hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. FOTO: Horst Klos_Friedrich-Ebert-Str.2 / Horst Klos (Klosfoto)
Niederwürzbach/St. Ingbert. Der TV Niederwürzbach und die SGH St. Ingbert gehen in der Handball-Saarlandliga wieder auf Punktejagd. St. Ingbert bestreitet bereits heute Abend um 20.15 Uhr sein Auswärtsspiel bei der HG Saarlouis II. Niederwürzbach gastiert am Sonntag um 18 Uhr beim HSV Merzig/Hilbringen. Der TVN ist Vierter und würde den Dritten Merzig mit einem Sieg in der Tabelle überholen. Von Mirko Reuther

Der TV Niederwürzbach und die SGH St. Ingbert gehen in der Handball-Saarlandliga wieder auf Punktejagd. St. Ingbert bestreitet bereits heute Abend um 20.15 Uhr sein Auswärtsspiel bei der HG Saarlouis II. Niederwürzbach gastiert am Sonntag um 18 Uhr beim HSV Merzig/Hilbringen. Der TVN ist Vierter und würde den Dritten Merzig mit einem Sieg in der Tabelle überholen.


Weil am Wochenende Tabellenführer HWE Homburg und der Zweite SV Zweibrücken II aufeinandertreffen, könnte Niederwürzbach im günstigsten Fall bis auf vier Punkte an den Spitzenreiter heranrücken. Niederwürzbach hat zudem ein Spiel weniger bestritten hat als die Konkurrenten an der Tabellenspitze und empfängt nächste Woche Ligaprimus Homburg zum Spitzenspiel in der heimischen Würzbachhalle. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass der TVN noch ins Titelrennen eingreifen kann.

Bei der SGH St. Ingbert ist nach dem 36:31-Sieg über die VTZ Saarpfalz II am vergangenen Wochenende Ruhe eingekehrt. Die gröbsten Abstiegssorgen ist die Mannschaft nun los. „Die Planungen für die nächste Saison sind schon in vollem Gange. Der Stamm der Mannschaft bleibt“, sagt SGH-Teammanager Karsten Müller. Torwart Jakub Pala, Spielführer Philip Forster, Niklas Eberhard, Michael Bauer, Dawid Biskup, Filip Dujcak und Ralf Wilhelm werden auch in der kommenden Runde für St. Ingbert spielen. „Wir wollen unseren Aufwärtstrend in Saarlouis fortsetzen“, sagt Müller. Weil die Profis der HGS, die in der 2. Liga im Abstiegskampf stecken, am Freitag ein Testspiel bestreiten, glaubt Müller nicht, dass der Gegner mit Verstärkungen aus der 1. Mannschaft antreten wird.



Unterdessen gab die SGH bekannt, dass das Ligaspiel gegen den TV Merchweiler aus der Hinrunde (35:35) wiederholt wird. St. Ingbert hatte wegen einer falschen Zeitnahme Einspruch eingelegt und Recht bekommen. Ein neuer Spieltermin steht noch nicht fest.