| 00:00 Uhr

TuS Rentrisch möchte oben bleiben

Dort, wo die Neuzugänge des TuS Rentrisch für unser Bild Platz genommen haben, möchten sie während der Saison möglichst nicht sitzen: auf der Reservebank. Von links: Tom Lechleiter, Trainer Uwe Lang, Philipp Lanzloth und Tim Kreutzberger. Foto: Stefan Holzhauser
Dort, wo die Neuzugänge des TuS Rentrisch für unser Bild Platz genommen haben, möchten sie während der Saison möglichst nicht sitzen: auf der Reservebank. Von links: Tom Lechleiter, Trainer Uwe Lang, Philipp Lanzloth und Tim Kreutzberger. Foto: Stefan Holzhauser FOTO: Stefan Holzhauser
Rentrisch. Nach Platz drei in der Vorsaison möchte der TuS Rentrisch auch in der kommenden Runde unter die ersten Fünf der Landesliga Ost. Mit Tim Kreutzberger kam ein Neuzugang aus der Oberliga. Auch rund um den Sportplatz wurde viel gearbeitet. Von SZ-MitarbeiterStefan Holzhauser

In der Sommerpause waren die Verantwortlichen des TuS Rentrisch fleißig. So präsentiert sich der neue Rasenplatz in einer ausgezeichneten Verfassung. Außerdem wurden links und rechts daneben zwei durchsichtige Auswechselbank-Häuschen installiert, die bei schlechtem Wetter Schutz bieten. Und auf dem Hartplatz gibt es nun zwei Ballfangzäune hinter den Toren.

"Unsere Spieler finden hier optimale Bedingungen vor", sagt Abteilungsleiter Horst Steffen, dessen Elf in der vergangenen Saison als Dritter nur haarscharf Relegationsrang zwei verpasste. "Dennoch war es für uns eine sehr gute Runde, da wir vor der Saison eigentlich mit Platz sieben oder acht spekuliert hatten", meint Steffen. Auch Trainer Uwe Lang war von der Leistung seiner Jungs angetan. "Wir haben insgesamt nur drei Spiele verloren, aber letztlich haben uns die elf Unentschieden eine noch bessere Platzierung verbaut. Der TuS Rentrisch ist ein familiär geführter Verein, und ich fühle mich hier pudelwohl", berichtet Lang, der in Rentrisch in seine dritte Saison geht.

Zwei Rückkehrer aus Rohrbach

Mit Johannes Kuhn und seinem beruflich bedingtem Umzug nach Stuttgart, Sebastian May zur DJK St. Ingbert sowie Norman Rabanus (Burbach) gab es im Sommer nur drei Abgänge. Denen stehen vier starke Neuzugänge gegenüber. Der bekannteste ist Tim Kreutzberger vom Oberliga-Absteiger SC Halberg Brebach. "Mit viel Überredungskunst konnten wir Tim davon überzeugen, in die Landesliga zu wechseln. Er wollte auch aus beruflichen Gründen sportlich kürzertreten", berichtet Lang, der mit Philipp Lanzloth und Tom Lechleiter auch zwei Rückkehrer vom SV Rohrbach begrüßen durfte. "Dass diese beiden nach zwei Jahren wieder bei uns sind, unterstreicht die gute Arbeit, die hier geleistet wird. Und auch Michael Schwarz, der bisherige Spielführer der SG Hassel, ist als Allroundspieler mit seiner sehr guten Kondition eine klasse Verstärkung", meint Lang.

Der Trainer will mit dem TuS "unter den ersten Fünf mitspielen" und sieht im SV Schwarzenbach, der ASV Kleinottweiler, dem FV Oberbexbach sowie eventuell dem SV Rohrbach die Favoriten auf die Meisterschaft. Die Saison beginnt für den TuS am Sonntag, 11. August, bei der SpVgg. Einöd-Ingweiler. Danach ist man am Donnerstag, 15. August, Gastgeber gegen Borussia Neunkirchen II. Dass seine Elf gleich zu Beginn auf die beiden Verbandsliga-Absteiger trifft, ist dem Trainer recht: "Da weiß man gleich, wo man steht." Langzeitverletzt ist derzeit nur noch Neuzugang Lanzloth, der aufgrund eines Kreuzbandrisses erst wieder im Herbst fit ist. Dagegen ist Kristian Kropp nach seinem im Winter erlittenen Innenbandriss im Knie wieder im Aufbautraining.

Am Dienstagabend zog sich der TuS beim 2:3 im Testspiel zuhause gegen Saarlandligist FSV Jägersburg prima aus der Affäre. Weitere Testspiele werden noch absolviert: bei den SF Hanweiler am Samstag, 27. Juli, um16.30 Uhr sowie beim FV Bischmisheim am Samstag, 3. August, um 16 Uhr. Außerdem tritt der TuS während eines Trainingslagers von heute bis zum Sonntag am morgigen Samstag, um 16 Uhr beim FC Bierbach und am Sonntag um 15 Uhr beim TuS Bechhofen an.



Zum Thema:

Auf einen Blick Zugänge beim TuS Rentrisch: Philipp Lanzloth, Tom Lechleiter (beide SV Rohrbach), Michael Schwarz (SG Hassel), Tim Kreutzberger (SC Halberg Brebach).Abgänge: Sebastian May (DJK St. Ingbert), Norman Rabanus (Burbach), Johannes Kuhn (Stuttgart). sho