| 20:47 Uhr

Tischtennis
TTC Oberwürzbach hofft auf erstes Erfolgserlebnis

OBERWÜRZBACH. Der Tischtennis-Oberligist TTC Oberwürzbach gastiert am kommenden Sonntag, 7. Oktober, im Kellerduell bei der DJK Heusweiler. Beginn ist um 10 Uhr in der Sporthalle der Friedrich-Joachim-Stengel-Schule.

Beide Mannschaften warten in der laufenden Saison noch auf das erste Erfolgserlebnis. Die Oberwürzbacher haben bislang 0:6 Punkte. Der Aufsteiger verzeichnete im bisherigen Saisonverlauf jeweils 1:9-Niederlagen bei der TuS Weitefeld-Langenbach, gegen den RSV Klein-Winterheim sowie am vergangenen Samstag beim TV Limbach. Dort sorgte Tim Meiser durch seinen 3:1-Satzerfolg gegen Nicolas Barrois für den Ehrenpunkt. Heusweiler hat 0:4 Zähler.


„Gegen Limbach war es aufgrund etlicher Ausfälle das erwartet schwere Spiel. Wir haben uns aber dennoch gut aus der Affäre gezogen. Mit Tim Meiser gewann sogar ein etatmäßiger Spieler aus unserer zweiten Mannschaft sein Spiel. Wir wollen auch künftig diese jungen Spieler aufbauen“, sagt der Oberwürzbacher Mannschaftsführer Matthias Wunn. Meisers Einzelerfolg sei schön für ihn persönlich gewesen, aber natürlich auch für die gesamte Mannschaft.

Obwohl auch am Sonntag nicht alle Mann an Bord sein werden, rechnen sich die Oberwürzbacher gegen Heusweiler durchaus etwas aus. „Wir werden um jeden Punkt kämpfen“, verspricht der Mannschaftsführer. Am Saisonende gebe es zwei direkte Absteiger, während der Drittletzte in der Relegation ran msse. „Dehalb wird es wie erwartet eine richtig schwere Saison für uns. Das nächste Spiel gegen Heusweiler ist extrem wichtig. Die Stimmung ist weiterhin gut und wir schauen zuversichtlich von Spiel zu Spiel“, betont Wunn.