| 20:07 Uhr

Trainingsbereich wird zum 31. Juli geschlossen

St Ingbert. Das Kreiskrankenhaus St. Ingbert (KKH), das Medizinische Versorgungszentrum Gesundheitspark Saarpfalz (MVZ) mit Standorten in St. Ingbert und Blieskastel und das Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung (ZPG) St. Ingbert arbeiten zukünftig noch enger zusammen. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, wird im Zuge von Restrukturierungsmaßnahmen im Gesundheitspark St. Ingbert der Bereich der Physiotherapie, des Reha-Sports und der Gesundheitsnahen Dienstleistungen weiter ausgebaut. Aufgrund einer neuen räumlichen Bedarfsplanung am Standort, müsse aber der Trainingsbereich im zweiten Obergeschoss des sogenannten "Alten Krankenhauses" einer anderen Nutzung weichen und werde zum 31. Juli geschlossen. Das Angebot der Physiotherapie im ersten Obergeschoss des Gesundheitsparks 2 ("Altes Krankenhaus") werde jedoch in Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Versorgungszentrum ausgeweitet und der Reha-Sport stehe - wie gewohnt - zur Verfügung. red

Im Verbund mit dem Kreiskrankenhaus, der Geriatrischen Rehaklinik und dem MVZ soll das Zentrum für Prävention und Gesundheitsförderung in St. Ingbert allerding weiterhin für die Bereiche Vorsorge, Heilung und Nachsorge Ansprechpartner für die Bürger im Saarpfalz-Kreis und den angrenzenden Städten und Gemeinden bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren