| 20:39 Uhr

Fußball-Stadtmeisterschaft St. Ingbert
SV Rohrbach verteidigt Stadtmeister-Titel

Die beste Hallenfußballmannschaft der Stadt in diesem Jahr ist der SV Rohrbach. Er gewann das Finale der Stadtmeisterschaften der Aktiven in der Ingobertushalle am vergangenen Freitag gegen den SV St. Ingbert.
Die beste Hallenfußballmannschaft der Stadt in diesem Jahr ist der SV Rohrbach. Er gewann das Finale der Stadtmeisterschaften der Aktiven in der Ingobertushalle am vergangenen Freitag gegen den SV St. Ingbert. FOTO: Stefan Holzhauser
St. Ingbert. Der alte und neue Hallenmeister aus St. Ingbert will das Erfolgserlebnis in die Rückrunde nach draußen mitnehmen. Von Stefan Holzhauser

Am vergangenen Freitag stand erst um 22.30 Uhr der Gewinner der St. Ingberter Fußball-Stadtmeisterschaften der Aktiven fest. Erstmals wurde das Turnier unter dem neuen Namen „Stadtwerke St. Ingbert-Hallen-Stadtmeisterschaft“ ausgetragen. 250 Zuschauer waren in der Ingobertushalle erschienen und mussten ihr Kommen nicht bereuen. Im Finale standen sich die beiden Favoriten SV Rohrbach und SV St. Ingbert gegenüber. Der Titelverteidiger und diesjährige Turnierausrichter SV Rohrbach konnte sich knapp mit 3:2 durchsetzen.


Zunächst waren die St. Ingberter durch Pascal Steinfels mit 1:0 in
Führung gegangen. Dann schlugen die Rohrbacher durch Lars Borgard, Marvin Kempf sowie Benedikt Kastel zurück. In einem hochklassigen und engen Finale konnte Edin Makelic noch einmal für den SVI verkürzen, zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. „Uns war es gut gelungen, Makelic aus dem Spiel zu nehmen. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Wir wollen dieses Erfolgserlebnis nun in die Feldrunde mitnehmen. Wir werden alles versuchen, bis zum Schluss ganz oben mit dabei zu bleiben“, meinte der Rohrbacher Trainer Rüdiger Pfeifer.

Sein St. Ingberter Kollege Oliver Mebus sagte: „Es war ein wirklich gutes Finale, wobei wir die bessere Mannschaft waren. Der Rohrbacher Torhüter Yannik Dettweiler hat mehrfach klasse gehalten.“



Im ersten Halbfinale stand die SG Hassel gegen den SV Rohrbach I nach starker Leistung bei der knappen 2:3-Niederlage ganz dicht vor einer großen Überraschung. Zwei Mal konnten Patrik Obert und Spielertrainer Jens Albrecht die jeweilige Rohrbacher Führung durch Marius Schwartz sowie Norman Schmitt ausgleichen, ehe 20 Sekunden vor dem Ende Steffen Haßler die Entscheidung besorgte. Anschließend setzte sich der SV St. Ingbert gegen den SV Rohrbach II mit 5:1 durch. Für den SVI trafen Makelic (2), Kai Henze, Steinfels sowie Georgi Margiani, für Rohrbach war Giuseppe Caltagirone erfolgreich.

Das Spiel um Platz drei gewann Hassel gegen den SV Rohrbach II mit 4:1. Die Hasseler Treffer markierten Janis Leonhard, Patrik Obert, Andreas Altmeyer sowie Jens Albrecht, ehe Steffen Becker mit seinem Treffer zum 1:4 das Ergebnis noch korrigierte.

Nach der Siegerehrung zog der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva ein zufriedenes Gesamtfazit der Großveranstaltung. „Alles ist reibungslos verlaufen. Die Zuschauerzahl war identisch mit unseren Erwartungen. Mein Dank gilt Hubert Wagner von den Stadtwerken St. Ingbert. Mit seiner Hilfe kann man hier in St. Ingbert dieses Turnier noch einmal aufwerten“, erklärte Ortoleva und ergänzte zum sportlichen Geschehen: „Und natürlich freuen wir uns auch über unsere Titelverteidigung. Im Finale hat Dettweiler wirklich überragend gehalten und uns den Turniersieg festgehalten.“