| 20:57 Uhr

Fußball
SV Rohrbach verliert auf dem Rastpfuhl

ROHRBACH. Der Fußball-Saarlandligist zieht mit 2:4 beim Mitaufsteiger FC Rastpfuhl den Kürzeren. Von Stefan Holzhauser

Die Saarlandliga-Fußballer des SV Rohrbach warten weiterhin in der Fremde auf den ersten Punktgewinn der laufenden Runde. Der Aufsteiger hat bislang zehn Punkte geholt – und die ausnahmslos auf dem heimischen Naturrasenplatz in den Königswiesen. Am vergangenen Sonntag unterlag die Elf von Trainer Rüdiger „Rü“ Pfeifer mit 2:4 beim Mitaufsteiger FC Rastpfuhl. Die Gäste waren dabei gleich zwei Mal durch Marvin Kempf (15.) sowie Pascal Steinfels (38.) in Führung gegangen. Für die Heimelf trafen Niko Culum (27.), Ram Jashari (61., 81.) und Calogero Raia (62.).


Dass die Rastpfuhler allerdings im Saar.Amateur nur ihren Schlussmann Tobias Knapp als besten Spieler fett drucken ließen, sagt bereits einiges über den Spielverlauf aus. Dazu passte auch der Kommentar von FCR-Trainer Mirza Mehmedovic: „Wir haben zwar 4:2 gewonnen, aber in der Halbzeitpause mussten wir erst mal laut werden, dass die Wände gewackelt haben. So, wie wir uns in der ersten Hälfte präsentiert haben, das geht einfach nicht.“ Kurz vor dem Rohrbacher Führungstreffer hatten die Gastgeber noch durch Stefan Kaeding einen Strafstoß verschossen. Im zweiten Durchgang traten die Rastpfuhler dann weitaus entschlossener auf und drehten noch die Partie. „Letztlich war unser Sieg verdient, aber unser Torhüter Tobias Knapp hat drei bis vier Mal glänzend gehalten“, berichtete Mehmedovic. „Es war ein richtig gutes Saarlandliga-Spiel. Der FC Rastpfuhl hat eine starke Mannschaft“, erklärte der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva. Das 0:1 hätte Sven Müller klasse vorbereitet, das 1:2 resultierte aus einem Freistoß. Der gut aufgelegte Müller hätte dann sogar noch nachlegen können. Nach der Pause hätte dann ein vermeidbarer Doppelschlag die Niederlage eingeläutet.

Am Sonntag empfängt der aktuelle Tabellenelfte um 15 Uhr den 13. SF Rehlingen-Fremersdorf – einen weiterer Mitaufsteiger.