| 20:09 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Rohrbachs Kicker auswärts weiterhin ohne Punkt

ROHRBACH. Die Saarlandliga-Fußballer des SV Rohrbach bleiben weiterhin gern gesehene Gäste. Auch im mittlerweile neunten Auswärtsspiel der laufenden Saison reichte es für die Mannschaft von Trainer Rüdiger „Rü“ Pfeifer nicht zu einem Punktgewinn. Von Stefan Holzhauser

Am vergangenen Samstag musste sich der Aufsteiger mit 1:6 (1:2) beim Tabellenzehnten SpVgg. Quierschied geschlagen geben. Damit haben die Rohrbacher in der Fremde bereits 44 Gegentreffer kassiert, aber erst sieben Tore selbst geschossen. Und dabei waren die Gäste durch Norman Schmitt (8.) sogar mit 1:0 in Führung gegangen, ehe vor 250 Zuschauern Florian Weber (14., Foulefmeter), Lukas Mittermüller (37.), Johannes Reichrath (61.), Marcel Jung (69, 84.) sowie Jens Lorang (86.) die
Partie drehten. „Das Ergebnis hört sich natürlich brutal an, aber das entspricht auf keinen Fall der ersten Halbzeit. Die Anfangsviertelstunde ist komplett an uns gegangen“, berichtete der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva. Vor dem Führungstreffer der Gäste hatte Schlussmann Yannik Dettweiler seinen Mitspieler Edin Makelic in Szene gesetzt, der dann Schmitt bediente. Zu diesem Zeitpunkt hätte es sogar bereits 3:0 für die Rohrbacher stehen können. Der unnötige aber berechtigte Strafstoß zum 1:1 hätte dann den
Quierschiedern in die Karten gespielt. Obwohl man weiter gut mithielt, kassierte man noch das 1:2.


Und auch nach der Pause lief es weiterhin unglücklich für den Liganeulung. Man verpasste den möglichen Ausgleich und kassierte stattdessen das 1:3. Obwohl die Gäste nicht nachließen, kamen sie letztlich vom Ergebnis her böse unter die Räder.

Am kommenden Sonntag bestreitet der abstiegsgefährdete Tabellen-15. zu Hause sein letztes Punktspiel vor der Winterpause. Dann ist um 14.30 Uhr der auf Rang acht platzierte SC Halberg Brebach zu Gast.