| 17:44 Uhr

Ein Wochenende voller Einsätze
St. Ingberter Feuerwehr im Einsatz: Gasaustritt und Kurzschluss im Kino

Öl auf der Fahrbahn nach einem Unfall am Sonntagmittag in der Spieser Landstraße. Auch hier war die Feuerwehr gefordert. Foto: Markus Zintel/Feuerwehr St. Ingbert
Öl auf der Fahrbahn nach einem Unfall am Sonntagmittag in der Spieser Landstraße. Auch hier war die Feuerwehr gefordert. Foto: Markus Zintel/Feuerwehr St. Ingbert FOTO: Markus Zintel/Feuerwehr St. Ingbert
St. Ingbert. Mehrere Einsätze beschäftigten die Feuerwehren in St. Ingbert zwischen Freitagabend und Montagmittag. Sogar während des Samstagabendspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hieß es für mehrere freiwillige Helfer: Der Dienst für die Bürger geht vor. Von Manfred Schetting

Wie der Pressesprecher der Feuerwehr berichtete, mussten die Einsatzkräfte bereits am Freitag, 22. Juni, gegen 20 Uhr nach Rohrbach in die Obere Kaiserstraße ausrücken. Dort meldeten Anwohner ein unter Wasser stehendes Zimmer.


Die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte war dann in der Nacht von Freitag auf Samstag um 3.03 Uhr wegen eines ausgelösten Rauchmeldes in die Obere Rischbachstraße in St. Ingbert ausrücken. Vor Ort konnte aber kein Rauch und Feuer festgestellt werden.

Kurz nach Anstoß der deutschen Nationalmannschaft am Samstag kam es zu einem erneuten Alarm für die Kräfte aus St. Ingbert-Mitte. Über Notruf meldeten Anwohner um 20:11 Uhr in der Straße „Auf der Mess“ Gasgeruch und ein Zischen aus dem Keller. Die Polizei evakuierte bereits vor Ankunft der Feuerwehr das Gebäude. Unter Atemschutz und mit einem Gasmessgerät ausgestattet, nahm ein Feuerwehrtrupp die Erkundung im Gebäude vor und drehte den Gashaupthahn ab. Mit dem Messgerät konnte eine Gaskonzentration festgestellt werden. Nach natürlicher Belüftung übergaben die Einsatzkräfte die Einsatzstelle an die Stadtwerke.



Um 0:39 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag ertönten erneut die Meldeempfänger der Feuerwehrleute in St. Ingbert-Mitte. Im Eventhaus hate kurz zuvor die Brandmeldeanlage bei einer Veranstaltung ausgelöst. Die Einsatzkräfte kontrollierten den Veranstaltungsbereich und den ausgelösten Melder. Der Melder löste den Alarm durch den Disko-Nebel aus. Weitere Maßnahmen mussten nicht ergriffen werden. Die Veranstaltung konnte weiter durchgeführt werden.

Am Sonntagmittag, um 11.45 Uhr löste die Integrierte Leitstelle in Saarbrücken erneut einen Alarm für die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte aus. In der Spieser Landstraße – Höhe Mühlenwaldstadion – hatte sich kurz zuvor ein Alleinunfall eines Fahrzeuges ereignet. Durch diesen Unfall traten Betriebsmittel aus und verschmutzten die Straße. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle ab und streuten die Betriebsmittel mit Bindemittel ab. Danach wurde die Unfallstelle gesäubert und an die Polizei übergeben.

Der dritte Alarm am Sonntag ging um 19:42 Uhr bei den Feuerwehrkräften ein. Im Kino in St. Ingbert löste die dortige Brandmeldeanlage aus. Neben den Kräften aus St. Ingbert-Mitte kamen vorsorglich die Kräfte des Löschbezirkes Rentrisch zum Kinoigebäude. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Kino bereits durch den Betreiber geräumt. Im Snackbereich war es zu einem Kurzschluss und schließlich zu Rauch gekommen, der die Brandmeldeanlage auslöste. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich mit einer Wärmebildkamera und musste glücklicherweise nicht weiter tätig werden.

Am heutigen Montag kurz nach zwölf Uhr mussten erneut die freiwilligen Feuerwehrleute aus St. Ingbert-Mitte ausrücken. In den Schwammwiesen drohte eine rund vier Meter hohe Kiefer umzustürzen. Die Feuerwehr sperrte den Bereich ab. In Absprache mit dem Ordnungsamt wurde eine Fachfirma mit der Beseitigung des Baumes beauftragt.

In der Straße „Auf der Mess“ in St. Ingbert musste die Feuerwehr nach einem Gasaustritt anrücken. Foto: Markus Zintel/Feuerwehr St. Ingbert
In der Straße „Auf der Mess“ in St. Ingbert musste die Feuerwehr nach einem Gasaustritt anrücken. Foto: Markus Zintel/Feuerwehr St. Ingbert FOTO: Markus Zintel/Feuerwehr St. Ingbert