| 12:50 Uhr

VHS Hassel
Sicherheits-Tipps und Freizeitangebote für Kinder

„Begegnung mit dem Freund Pferd“ bietet die VHS Hassel an.
„Begegnung mit dem Freund Pferd“ bietet die VHS Hassel an. FOTO: Christa Strobel
Hassel. Im April bietet die VHS-Nebenstelle Hassel wieder ein abwechslungsreiches Programm. Am Donnerstag, 12. April, geht es um 19.30 Uhr im Rathaus Hassel um das Thema „Sicherheit rund ums Haus“ mit Dozent Jochen Schneider. Einbruchschutz ist bisher noch kein Standard für Häuser und Wohnungen. Alle vier Minuten geschieht ein Einbruch in Deutschland: Ungesicherte Fenster und Türen überwindet der Einbrecher nur mit einem Schraubendreher in wenigen Sekunden, und den Täter interessiert jedes Haus und jede Wohnung. Einbrecher rauben finanzielle Werte, liebe Erinnerungsstücke und Sicherheitsgefühl. Diese Werte verliert man in noch größerem Maße bei einem Brand. Im Jahr ereignen sich in Deutschland rund 200 000 Brände, bei denen 500 bis 700 Menschen sterben. Wie man sich verhält oder besser nicht verhält, wenn ein Auto brennt oder wie man den Feuerlöscher bedient, wird ebenfalls Thema sein. Und was viele nicht wissen: 80 Prozent aller Brandopfer sterben nicht an den Verbrennungen, sondern sie ersticken am giftigen Brandrauch. Dieser Vortrag gibt Tipps und Anregungen, wie man sich wirksam schützen kann. red

Im April bietet die VHS-Nebenstelle Hassel wieder ein abwechslungsreiches Programm. Am Donnerstag, 12. April, geht es um 19.30 Uhr im Rathaus Hassel um das Thema „Sicherheit rund ums Haus“ mit Dozent Jochen Schneider. Einbruchschutz ist bisher noch kein Standard für Häuser und Wohnungen. Alle vier Minuten geschieht ein Einbruch in Deutschland: Ungesicherte Fenster und Türen überwindet der Einbrecher nur mit einem Schraubendreher in wenigen Sekunden, und den Täter interessiert jedes Haus und jede Wohnung. Einbrecher rauben finanzielle Werte, liebe Erinnerungsstücke und Sicherheitsgefühl. Diese Werte verliert man in noch größerem Maße bei einem Brand. Im Jahr ereignen sich in Deutschland rund 200 000 Brände, bei denen 500 bis 700 Menschen sterben. Wie man sich verhält oder besser nicht verhält, wenn ein Auto brennt oder wie man den Feuerlöscher bedient, wird ebenfalls Thema sein. Und was viele nicht wissen: 80 Prozent aller Brandopfer sterben nicht an den Verbrennungen, sondern sie ersticken am giftigen Brandrauch. Dieser Vortrag gibt Tipps und Anregungen, wie man sich wirksam schützen kann.


Dann geht die Freizeit-Saison für Kinder wieder los. Am Samstag, 14. April, wird von 10 bis 12 Uhr auf dem Abenteuergelände Am Füllenbusch 1 in Hassel „Die Begegnung mit dem Freund Pferd“ angeboten. Welches Kind möchte nicht gerne den großen Freund Pferd kennenlernen? In zwei Zeitstunden sollen die Kinder viel Wissenswertes über das Medium Pferd erfahren. Vorgesehen ist zunächst die Vorstellung des Abenteuergeländes und ein Kennenlernen der Therapiepferde. Dann steht das Putzen der Pferde an, anschließend werden Grundkenntnissen für das Reiten vermittelt. Ziel ist, dem Kind die Scheu vor dem Tier zu nehmen. Danach folgt in entspannter Atmosphäre das Reiten am Gurt, wobei die Pferde geführt werden: geübt werden Anhalten sowie Stimmenkommandos. Reithelme sind vorhanden. Wichtig ist das Tragen einer langen Hose und fester Schuhe. Wegen der Auswahl der Ponys (Größe) sollte bei der Anmeldung das Geburtsjahr angegeben werden. Weitere Termine: 26. Mai und 4. August (10 bis 12 Uhr). Schließlich folgt am Freitag, 20. April, um 15 Uhr noch eine Höfe-Tour (Hof Beck und Triebscheider Hof) mit Natur- und Landschaftsführer Alois Ohsiek. Auch Malen in Acryl und Aquarell mit Margit Daut wird wieder angeboten: Ab Mittwoch, 11. April, 15.30 bis 17.30 Uhr, im Rathaus Hassel (5 Termine). Auch experimentelles Malen ist möglich.

Anmeldung bis zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung bei der Geschäftsstelle der VHS St. Ingbert, Tel. (0 68 94) 13-723, oder Hassel, Tel. (0 68 94) 590 89 33; vhs-hassel@gmx.de.