| 22:08 Uhr

Leibniz-Gymnasium
Schüler waren Brückenbauer

Diese Leibniz-Schülerinnen zeigen ihr Projekt.
Diese Leibniz-Schülerinnen zeigen ihr Projekt. FOTO: Anja Quarz
St. Ingbert. Zum elften Mal hat die Ingenieurkammer des Saarlandes zusammen mit dem Ministerium für Bildung den Schülerwettbewerb „Junior ING“ ausgeschrieben, und insgesamt 378 Schülerinnen und Schüler aus 28 saarländischen Schulen haben teilgenommen – unter ihnen auch die Klasse 7d des Leibniz-Gymnasiums mit ihrer Kunstlehrerin Anja Quarz. red

Zum elften Mal hat die Ingenieurkammer des Saarlandes zusammen mit dem Ministerium für Bildung den Schülerwettbewerb „Junior ING“ ausgeschrieben, und insgesamt 378 Schülerinnen und Schüler aus 28 saarländischen Schulen haben teilgenommen – unter ihnen auch die Klasse 7d des Leibniz-Gymnasiums mit ihrer Kunstlehrerin Anja Quarz.


Die Aufgabe bestand darin, eine Brücke aus Papier zu bauen, die aber einen Belastungstest von einem Kilogramm bestehen musste – was ungefähr dem Gewicht einer vollen Milchtüte entspricht. Dabei konnten die Brückenbauer technisches Verständnis zeigen und ihre Kreativität unter Beweis stellen. Eine hochkarätig besetzte Jury aus beratenden Ingenieuren, einer Hochschulprofessorin, dem Präsidenten der Architektenkammer und einer Vertreterin des Bildungsministeriums hatte die Aufgabe, die Sieger in zwei Alterskategorien – Gruppe 1 bis Klassenstufe 8, Gruppe 2 ab Klassenstufe 9 – zu ermitteln. Alle Teilnehmer des Wettbewerbs waren im März in den Günter-Hotz-Hörsaal der Universität des Saarlandes zur Preisverleihung geladen und konnten bei dieser Gelegenheit natürlich auch alle gebauten Modelle bewundern.

Die Teilnehmer des Leibniz-Gymnasiums gehörten diesmal zwar nicht zu den Preisträgern, aber sie hatten viel Spaß bei der Anfertigung ihrer Modelle und waren mit Eifer bei der Sache, sagt Anja Quarz. Und die Feierstunde auf dem Campus der Universität genossen sie auf jeden Fall.