Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:23 Uhr

Spenden für Tiere
Schüler spenden für Tiere

Diese Sachspenden trugen die Rohrbacher Schüler für das Katzenhaus in Oberwürzbach und das Homburger Tierheim zusammen.
Diese Sachspenden trugen die Rohrbacher Schüler für das Katzenhaus in Oberwürzbach und das Homburger Tierheim zusammen. FOTO: Lena Stalter
Rohrbach. Gemeinschaftsschule Rohrbach hilft Tierheimen in Homburg und Oberwürzbach. red

Die Schülervertretung (SV) der Gemeinschaftsschule Rohrbach hatte sich schon zu Beginn ihrer Amtszeit soziales Engagement auf die Fahnen geschrieben. Im vergangenen Jahr hatte man für die St. Ingberter Tafel gesammelt, 2017 standen Tiere im Blickpunkt. Wochenlang trug man Sachspenden wie Futter, Fressnäpfe, Leinen, Decken, Körbchen und vieles mehr zusammen. Am Tag der offenen Tür stellte man eine Geldspendebox auf. Wie die Schülersprecherin Lena Stalter berichtet, hat sich die SV informiert und hat Recherchen zu Tierheimen in der Umgebung gemacht. Entschieden haben sich die Jugendlichen dann für das Katzenhaus in Oberwürzbach und das Tierheim Homburg. Imponiert hat den Schülerinnen und Schülern, so Lena Stalter, dass der Verein der Katzenfreunde und die ehrenamtlichen Helfer sich bereits seit über 30 Jahren um abgegebene und gefundene oder zurückgelassene Katzen kümmert, diese medizinisch versorgt und auch kastriert.

Ebenso staunten die Gemeinschaftsschüler über das ehrenamtliche Engagement, das seit 60 Jahren im Tierheim Homburg aufgebracht wird. Seit der Einweihung des Tierheimes 1987 finden dort oft geschundene Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen und andere Kleintiere eine Zuflucht. Nach diesen Informationen von den beiden Vorsitzenden Beatrice Spengler-Speicher (Katzenhaus) und Marion Schinkmann-Heppekausen (Tierheim) war man froh, beiden Institutionen den riesigen Berg an Sachspenden und einen Geldbetrag von insgesamt 265 Euro übergeben zu können.