| 20:23 Uhr

Talentshow am AMG
Schüler organisieren eine Talentshow

Die Talentschow am Albertus-Magnus-Gymnasium war ein großer Erfolg.
Die Talentschow am Albertus-Magnus-Gymnasium war ein großer Erfolg. FOTO: Andreas Ganster
St. Ingbert. Die wochenlange Vorbereitung der Zwölftklässler von der Mess zahlte sich aus: „AMG’s got Talent“ kam beim Publikum an. red

) Vor einigen Tagen war es für insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler des Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) endlich soweit: Der AMG-Talentwettbewerb, auf den sie so lange hingearbeitet und -geübt haben, fand an diesem Abend in der Aula der Schule statt.


Das Seminarfach „Wa(h)re Musik“ der Klassenstufe 12 unter der Leitung von Andreas Ganster hat dieses Projekt ins Leben gerufen und über viele Monate hinweg intensiv vorbereitet. Da in diesem Seminarfach am Albertus-Magnus-Gymnasium auch kooperatives Lernen verankert sein soll, bietet sich die Durchführung eines solchen Projekts gerade dort an. So haben die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrem Seminarfachlehrer Sponsoren gesucht, Kuchenverkäufe zur Kostendeckung organisiert, Jingles komponiert, ein Vorcasting geplant und organisiert und viele weitere kleine und große Bausteine bearbeitet, bis am Ende in der Aula der Schule der Abend „AMG‘s got Talent“ stattfinden konnte.

Die ganze Show wäre aber nicht möglich gewesen ohne die vielen weiteren Unterstützer und Helfer im Vorder- und Hintergrund: Frank Hahnhaußen gab mit seiner Combo den musikalischen Rahmen, die Technik-AG sorgte mit zahlreichen Schülerinnen und Schülern für Bild und Ton, der Schulsanitätsdienst war vor Ort (zum Glück nur als Zuschauer), der ehemalige AMG-Schüler Carl Recktenwald erstellte Video-Einspieler für jeden Kandidaten und Xenia Rutz aus Klassenstufe 12 kreierte das Logo für die Show.

Die Jury bestand aus der Schul-Sekretärin Eva Herz, Helmut Bauer (ehemaliger Lehrer am AMG) und Fabian Roschy (ehemaliger Schüler). Nur gemeinsam konnte der Abend so gut gelingen. Das Gymnasium sagt vielen Dank an alle für den tollen Abend. Und auch wenn am Ende einer solchen Show drei „Hauptgewinner“ gekürt werden durften und mussten (was eine überaus schwere Entscheidung war), stand am Ende des unterhaltsamen und kurzweiligen Abends fest: Alle Anwesenden waren Gewinner – denn mit solchen Talenten gesegnet zu sein, ist sowohl für den oder die Talentierten als auch für die Zuschauer ein großes Geschenk.