| 00:00 Uhr

Rote Rosen für Sänger und neuen Stadtpfarrer

Ehrungen beim Kirchenchor von St. Franziskus (von links): Walter Coenen, Walter Diemer, Karl-Heinz Kapp, Renate Hahn, Alfred Scholl, Elisabeth Kattler, Bettina Schindler, Josef Welsch, Pfarrer Andreas Sturm und Ursel Scholl. Foto: Chor
Ehrungen beim Kirchenchor von St. Franziskus (von links): Walter Coenen, Walter Diemer, Karl-Heinz Kapp, Renate Hahn, Alfred Scholl, Elisabeth Kattler, Bettina Schindler, Josef Welsch, Pfarrer Andreas Sturm und Ursel Scholl. Foto: Chor FOTO: Chor
St Ingbert. Der Virusteufel hatte zur Vorabendmesse die Zahl der Sängerinnen des Franziskus-Chores kräftig dezimiert. Trotzdem hat sich der Mut der Dirigentin Bettina Schindler gelohnt, auf die Gounod-Messe nicht zu verzichten. red

Es klappte hörbar ordentlich. Dafür erhielt die Chorchefin beim anschließenden Chorfest auch die zweite Rose. Mit der ersten wurde Pfarrer Andreas Sturm vom Chorvorstand Walter Coenen begrüßt.

Der neue Stadtpfarrer habe die Herzen der St. Ingberter "im Sturm erobert". Beide ehrten dann acht verdiente Chorjubilare des Kirchenchors St. Franziskus mit Urkunde und Rose für 45 bis 60 Jahre Chorgesang zum Lob Gottes: Renate Hahn, Alfred Scholl, Josef Welsch, Elisabeth Kattler, Walter Diemer, Karl-Heinz Kapp und Ursel Scholl.

Als Gäste des Chorfestes waren Kirchenmusikdirektor Hans Eberhard Ross aus Memmingen und Dekanatskantor Christian von Blohn gekommen. Im Kapuzinersaal wurde dann ein heiterer und kommunikativer Chorabend gefeiert, bei dem auch Pfarrer Armin Hook und Gemeindereferent Holger Weberbauer ihren Spaß hatten.