| 09:01 Uhr

Täter sprüht Pfefferspray
Pärchen überrascht einen Räuber auf frischer Tat

St. Ingbert. Sonntag früh gegen 3.58 Uhr hat ein unbekannter Täter in St. Ingbert das Handschuhfach eines Pkw durchwühlt. Als der Räuber von einem Pärchen überrascht wird, sprüht er mit Pfefferspray und flüchtet. Von Manfred Schetting

Der Mann und die Frau saßen nach Angaben der Polizei zunächst im Pkw des Mannes, der am Straßenrand in der Johann-Josef-Heinrich-Straße geparkt. Vor diesem Auto war der der unverschlossene Pkw der Frau abgestellt. Beide bemerkten plötzlich, wie ein bislang unbekannter Täter im Fahrzeuginnern des Pkw der Frau das Handschuhfach durchwühlte.


Das Pärchen ging daraufhin sofort an das voranstehende Fahrzeug. Dort stieß der Täter die Frau zu Boden und setzte gegen beide Personen, die ihn überraschten, Pfefferspray ein. Durch den Sturz erlitt die Frau eine Schürfwunde am Bein. Das Pfefferspray führte bei der Frau und dem Mann zu starken Augenreizungen. Der unbekannte Räuber lief nach der Attacke in Richtung Ensheimer Straße davon. Seine Beute wird auf rund 20 Euro in Münzen geschätzt. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung der Polizei, konnte der Täter unerkann entkommen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 35 Jahre alt, hat eine Glatze, ist etwa 1,80 Meter groß, 75 Kilo schwer und hat helle Hautfarbe. Der Mann, der akzentfrei deutsch sprach, trug zur Tatzeit eine Lederjacke, Jeans, Turnschuhe und ein Basecap.



Die Polizei St. Ingbert bittet um Hinweise und Beobachtungen in Zusammenhang mit der Tat unter Tel. (0 68 94) 10 90.