| 10:34 Uhr

Spende für Kinderschutzbund
OB Hans Wagner spendet für den Kinderschutzbund

St. Ingbert. Die Freude in der Geschäftsstelle des Ortsvereins St. Ingbert des Deutschen Kinderschutzbundes war groß. Anlässlich der Feierlichkeiten zu seinem 60. Geburtstag hatte sich Oberbürgermeister Hans Wagner Geldspenden an diese Hilfs-Organisation gewünscht, und sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen: „120 Spendenbeiträge mit Hinweis auf Hans Wagner haben uns in den letzten zwei Monaten erreicht, insgesamt stolze 5921, 40 Euro“, so die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes, Petra Rubeck und Ute Strullmeier. red

Die Freude in der Geschäftsstelle des Ortsvereins St. Ingbert des Deutschen Kinderschutzbundes war groß. Anlässlich der Feierlichkeiten zu seinem 60. Geburtstag hatte sich Oberbürgermeister Hans Wagner Geldspenden an diese Hilfs-Organisation gewünscht, und sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen: „120 Spendenbeiträge mit Hinweis auf Hans Wagner haben uns in den letzten zwei Monaten erreicht, insgesamt stolze 5921,40 Euro“, so die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes, Petra Rubeck und Ute Strullmeier.



„Der Oberbürgermeister schätzt unsere Arbeit und unterstützt unser Projekt „Große helfen Kleinen“, was durch den Zuzug der Flüchtlingsfamilien nochmals stärker in Anspruch genommen wird. Es fließt kein Bargeld an die Familien, sondern wir kaufen die benötigten Dinge und stellen sie als Sachspenden bereit. Wir überweisen etwa den Mitgliedsbeitrag zu einem Sportverein direkt an den Verein oder den fehlenden Betrag für eine benötigte Busfahrkarte direkt an den SaarVV. Manchmal geht es aber auch nur um Kleinigkeiten wie eine Badehose oder den Wunsch eines Kindes, einmal ins Kino gehen zu können. Alle Hilfsgüter werden ausschließlich in St. Ingbert gekauft“, so die ehrenamtlichen Helferinnen.

Mit einem anderen Teil der Spende werde die Kinderkleiderkammer mit Winterschuhen und warmen Jacken bestückt, denn die Nachfrage nach Winterkleidung sei im Moment sehr groß.