| 20:47 Uhr

Neuer Zebrastreifen ist für Schüler besonders wichtig

OB Hans Wagner und Heinz Dabrock (rechts) am neuen Zebrastreifen in der Rentamtstraße. Foto: Michael Haßdenteufel
OB Hans Wagner und Heinz Dabrock (rechts) am neuen Zebrastreifen in der Rentamtstraße. Foto: Michael Haßdenteufel FOTO: Michael Haßdenteufel
St Ingbert. Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres wurde in der Rentamtstraße/Einmündung Koelle-Karmann-Straße ein neuer Fußgängerüberweg fertiggestellt. Auf Anregung des ehemaligen Mitgliedes im Stadtrat, Heinz Dabrock, setzte Oberbürgermeister Hans Wagner die Idee kurzfristig in die Tat um. red

Der "Zebrastreifen" an diesem Verkehrspunkt ist besonders wichtig, da hier viele Schüler des Leibniz-Gymnasiums auf ihrem Schulweg die Straße überqueren. Mit Beginn des neuen Schuljahres besuchen nun alle Schülerinnen und Schüler - also auch die jüngsten Jahrgänge aus dem Gymnasium im Schmelzerwald - die Schule an der Koelle-Karmann-Straße. Für den Oberbürgermeister war es daher keine Frage, zügig und unbürokratisch zu handeln, denn, so Hans Wagner : "Die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler hat höchste Priorität!"