| 21:13 Uhr

Neuer Schwung mit neuem Reiseführer

St. Ingbert/Homburg. Der neue Reiseführer "Biosphärenreservat Bliesgau" soll die Vorzeigeregion weiter voran bringen. Der Reiseführer, der über den Buchhandel in ganz Deutschland erhältlich ist, soll zusätzlichen Schwung in die touristische Belebung des Biosphärenreservates Bliesgau bringen. Von SZ-Mitarbeiter Thorsten Wolf

St. Ingbert/Homburg. Etwas mehr als 180 Seiten stark, mit Karten und Bildern üppig illustriert und mit Reisezielen und vielen Hintergrundinformationen gespickt: Der neue Reiseführer "Biosphärenreservat Bliesgau" soll den Tourismus in der Vorzeigeregion weiter voran bringen. Gestern stellten Saarpfalz-Landrat Clemens Lindemann in seiner Funktion als Verbandsvorsteher der Saarpfalz-Touristik, Ralph Marx aus dem Vorstand Kreissparkasse Saarpfalz als Partner des Projekts, Wolfgang Henn von der Saarpfalz-Touristik mit Sitz in Blieskastel und Kleinblittersdorfs Bürgermeister Stephan Strichertz als Vorsteher des Biosphärenzweckverbandes die Publikation offiziell vor. "Der Bliesgau ist eine besonderes schöne Region", war sich Lindemann vor zahlreichen Gästen im Foyer der Kreissparkasse in Homburg sicher. Um so wichtiger sei es deswegen, diese Schönheit nun mittels des neuen Reiseführers verstärkt auch nach Außen zu tragen. Lindemann skizzierte das Werk als eines, das mit seinen Informationen, seinen Wander- und Radtourangeboten, seiner Verweisen zu den Glanzlichtern in der Biosphäre, "vom Römermuseum über das barocke Blieskastel und den Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim bis zum Haus Lochfeld oder auch den Sehenswürdigkeiten in Homburg und Bexbach", und weiteren zahlreichen Tipps genau das Richtige sei, um das Biosphärenreservat zu erkunden und all das zu erleben "was unseren Kreis so schön und lebenswert macht".KSK-Vorstandsmitglied Ralph Marx betonte die große Nähe seinen Hauses zur Region und zur Saarpfalz-Touristik und begründete so das große Engagement der Kreissparkasse bei der Verwirklichung des neuen Reiseführers. "Und deswegen wünschen wir uns natürlich auch einen großen Erfolg dieser neuen Publikation."


Dieser Wunsch stand und steht auch bei Wolfgang Henn von der Saarpfalz-Touristik ganz oben auf der Liste, soll der neue Reiseführer, der über den Buchhandel innerhalb von 24 Stunden in ganz Deutschland erhältlich ist, doch zusätzlichen Schwung in die touristische Belebung des Biosphärenreservates Bliesgau bringen. Henn betonte dabei, dass der neue Reiseführer zu rechten Zeit erschienen sei, stünde das Biosphärenreservat derzeit, als Thema des Programms "Fahrtziel Natur" der Bahn AG, im bundesweiten Fokus. Henn: "Nachdem im April im Magazin ,Mobil' der Bahn ein großer Artikel über das Biosphärenreservat erschienen ist, haben wir schon zahlreiche Anfragen erhalten." Auf diese Anfragen kann man nun mit dem neuen Reiseführer reagieren. Denn der gebe, so Henn, auch Informationen dazu, wie man mit der Freizeit-Card Rheinland-Pfalz/Saarland seinen Aufenthalt in der Biosphäre fahrtechnisch gestalten könne. Auch Stephan Strichertz als Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes nannte den Reiseführer mit Blick auf die aktuelle Präsentation der Region bei "Fahrtziel Natur" eine Veröffentlichung "zur richtigen Zeit. "Denn er kann kompetent und fachkundig die Menschen, die jetzt hoffentlich in die Biosphäre strömen, an die Sehenswürdigkeiten lotsen. Das Timing ist ideal." "Der Bliesgau ist eine besonders schöne Region."

Landrat Lindemann



Auf einen Blick

Der Reiseführer "Biosphärenreservat Bliesgau" erschließt auf über 180 Seiten die Region auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Als "3in1-Produkt'' werden zum einen kompakte Reiseinfos, zum anderen auch ausgewählte Wander- und Radtouren beschrieben. Kartenmaterial und Hinweise über umweltbewusstes Reisen runden den Service-Teil ab. Der Reiseführer (9,95 Euro) ist über die Saarpfalz-Touristik in Blieskastel, bei den Touristinformationen der Städte und Gemeinden und über den Buchhandel zu beziehen. thw

 KSK-Vorstandsmitglied Ralph Marx, Landrat Clemens Lindemann, Wolfgang Henn von der Saarpfalz-Touristik und Verbandsvorsteher Stephan Strichertz vom Biosphärenzweckverband (von links) bei der Reiseführer-Vorstellung. Foto: Thorsten Wolf
KSK-Vorstandsmitglied Ralph Marx, Landrat Clemens Lindemann, Wolfgang Henn von der Saarpfalz-Touristik und Verbandsvorsteher Stephan Strichertz vom Biosphärenzweckverband (von links) bei der Reiseführer-Vorstellung. Foto: Thorsten Wolf