| 00:00 Uhr

Närrische Damen trieben es bunt

Riesenstimmung herrschte bei der Frauensitzung der Stampesse in der Rohrbachhalle. Foto: Cornelia Jung
Riesenstimmung herrschte bei der Frauensitzung der Stampesse in der Rohrbachhalle. Foto: Cornelia Jung FOTO: Cornelia Jung
Rohrbach. Der Freitagabend stand in Rohrbach ganz im Zeichen der närrischen Damenwelt. Der Carnevalsverein „Die Stampesse“ hatte zur Frauensitzung geladen. Die Sitzung bot dem närrischen Publikum ein unterhaltsames Programm. Von SZ-MitarbeiterinCornelia Jung

. Spätestens bei der Begrüßung von Christiane Heib mit "meine sehr verehrten Damen..." am vergangenen Freitag in der Rohrbachhalle wussten alle, was die Stunden geschlagen hatte. Es war Zeit für die Frauensitzung des Rohrbacher Carnevalvereins "Die Stampesse". Travestiekünstler Angy eröffnete mit einem getanzten und gesungenen Maskenball den Reigen. "Man rätselt, wer ist dies und das", hieß es da in einer Titelzeile und tatsächlich wäre bei manchem Kostüm gar nicht aufgefallen, wenn sich ein Mann mit in den Saal geschlichen hätte. Verstehen könnte man es - bei dem Programm.

Doch erstmal mussten die närrischen Frauen einem Dialog lauschen, der sich so überall in Deutschland zutragen könnte. Ein Rap mit der Aktentasche gefällig? Jääb und Jolanda gaben sich in Begleitung eines Mini-Schwenkers die Ehre. Ob neuer Hund, ein Geschenk von Satan Claus und Papa Nöhl oder Energiebarschlampen, es nützte alles nichts, Jääb spielt als Schwenker-Mann bei seiner Jolanda nur die zweite Geige.

Einen Tanz mit Aha-Effekt legten Los Vambos auf die Bühne. Mit ihren Schwellköppen als Vertreter von Texas, Italien, Russland oder Jamaika erkennbar eroberten die tanzenden Männer die Herzen im Sturm. Da sah man keinen A.... mit Ohren, sondern dieselben an die Bäuche drapiert. Bei manch einer dauerte es, bis sie begriff, was bei den Männern an den Proportionen nicht stimmte. Toll. Und dabei dachte man, alles war schon mal da. Soviel Testosteron muss man erstmal vertragen, weshalb hin und wieder nur ein einzelnes männliches Wesen auf der Bühne stand. Nur soviel - zum Schluss hatte er nicht mehr allzu viel an.

Verboten gut auch das Männerballett Losheim. Im vergangenen Jahr noch untertage unterwegs, ermittelten sie nun auf Sherlock Holmes Spuren, die Queen und Mister Bean gleich mit im Gepäck. "Saugudd", kam der Ausruf vom Nebentisch. Während Angy "The Lion sleeps tonight" auf ihrer Afrika-Party sang, steppte der Bär in der Halle. Von Müdigkeit keine Rede. Und als dann noch die tanzenden Männer der Betzebummler mit "Disco-Total" ihre Discokugel und sich selbst auspackten, gab es kein Halten mehr. Ein Garant für "Ahs" und "Ohs" sind auch die Magic Artist, die den Rohrbachern schon seit zwölf Jahren die Treue halten. Diesmal hatten sie neben ihren bewährten Akrobatik- und Feuereinlagen noch eine neue LED-Show im Gepäck. Wow. Das alles musste in der Pause erstmal verarbeitet werden. Nicht immer muss es ein Six-Pack sein, der attraktiv macht. Die Jungs von der DNZ-Garde entledigten sich gekonnt ihrer Uniform. Das hatte was. Vertreter der Fidelen Sandhasen aus Oberlar zeigten, dass sie mehr können als Hoppeln. Für die Augen waren auch die Humba Buwe, obwohl sie sangen. Gut waren die und das, obwohl sie Pälzer sind....

Mit den hauseigenen Tänzerinnen der Stampess-Strampler ging es in die Tiefen des Meeres, mit Partysänger Wolfgang in die Disco, mit den Windboys ins Casino und den Flowerboys nach Mexiko. Angebote, sich an diesem Abend in eine andere Welt entführen zu lassen, gab es reichlich. Und sie wurden ausgiebig genutzt. Ein Wermutstropfen bleibt. So was gibt es erst im nächsten Jahr wieder.


Zum Thema:

Auf einen BlickMitwirkende der Frauensitzung: Tanz: Stampess-Strampler (Trainerin: Anabell vom RCV "Die Stampesse", Denise und Sebastian Gouin' vom TC "Fidele Sandhasen" aus Oberlar, "Los Vambos" vom KV "Die Neandertaler" Bliesmengen-Bolchen (Trainerinnen: Gabi Hoffmann/ Silke Ernst), Männerballett Losheim (Trainer: Christof Röder), Männerballett Betzebummler aus Humes, Magic Artists, Ehrengarde der DNZ, Männerballett Windboys vom KV Herxemer Wind (Trainerinnen: Carina Föhlinger/ Melanie Bär), Flowerboys aus Bebelsheim (Trainerin: Doro Zimmer), Show: Nico Heib als Angy vom RCV "Die Stampesse", Men Strip mit Patrik Vegas aus Wien. In der Bütt: Günter Tannrath und Helene Rauber als "Jääb und Jolanda", Klaus Reichert von Alleh Hopp Spiesen als "De Wuschd", Gesang: Humba Buwe von der Stadtgarde Kaiserslautern, Partysänger Wolfgang Heib, Musik: Der gute Ton, Moderation: Christiane Heib. con