Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:35 Uhr

Spende von St. Josef
Mit Adventsbasar Freude geschenkt

Bei der Spendenübergabe: Doris Jene (vordere Reihe Dritte von links) und Petra Rubeck (hinten Zweite von links).
Bei der Spendenübergabe: Doris Jene (vordere Reihe Dritte von links) und Petra Rubeck (hinten Zweite von links). FOTO: Günter Wagner
St. Ingbert. Katholische Frauengemeinschaft St. Josef spendet Basar-Erlöse für gute Zwecke. red

Alljährlich zum Advent, veranstalten die Mitglieder der Katholischen Frauengemeinde St. Josef St. Ingbert einen Adventsbasar, der immer großen Zuspruch findet. Zum Verkauf angeboten wurden unter anderem selbstgebastelte Geschenk- und Gebrauchsgegenstände, Adventskränze und -gestecke, Selbstgebackenes und vieles mehr. Am vergangenen Mittwoch hatte die Frauengemeinschaft nach der Frauenmesse in der Alten Kirche, zu einem Frühstück ins Caritashaus „St. Elisabeth“ eingeladen. Die Vorsitzende der Frauengemeinschaft, Doris Jene, begrüßte auch die Empfänger des Erlöses aus der Aktion vom vergangenen Jahr. Zu gleichen Teilen wurde eine Spende in Höhe von je 300 Euro an Pfarrer Andreas Sturm für die Pfarrei St. Josef und Petra Rubeck, der Vorsitzenden des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband St. Ingbert, übergeben.

Pfarrer Sturm berichtete, dass er das Geld Messdienerinnen und Messdienern aus sozial schwachen Familien der Pfarrei verwenden wird, um auch diesen eine Teilnahme an der jährlichen, mehrtägigen Ferienfreizeitmaßnahme zu ermöglichen. Petra Rubeck will den Geldbetrag insbesondere für die beiden neuen Aktionen „Große helfen Kleinen“ und „KinderKulturAbo“ verwenden.