Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

„Mit 110 Prozent in jedes Spiel“

Große Emotionen: Lukas Wagner vom 1. FC Saarbrücken schlägt nach der 1:2-Niederlage die Hände vors Gesicht. Dahinter jubeln die Saarlouiser D-Junioren über den Sieg. Fotos: Wieck
Große Emotionen: Lukas Wagner vom 1. FC Saarbrücken schlägt nach der 1:2-Niederlage die Hände vors Gesicht. Dahinter jubeln die Saarlouiser D-Junioren über den Sieg. Fotos: Wieck
St Ingbert. Vollbesetzte Ränge, mitfiebernde Zuschauer und Eltern auf der Tribüne, dazu Trommelwirbel und Schlachtgesänge – die Kulisse bei den 26. Jugend-Saarlandmeisterschaften im Hallenfußball hätte am Sonntag wohl kaum besser sein können. Von SZ-Mitarbeiter David Benedyczuk

Und die sportlichen Leistungen konnten mit der tollen Stimmung in der St. Ingberter Wallerfeld-Halle locker mithalten. Gelungene Spielzüge, starke Einzelaktionen oder kernige Abschlüsse aus der Distanz standen an beiden Tagen beim Sparkassen-Jugend-Cup auf der Tagesordnung. Im Laufe der beiden Tage kamen knapp 2000 Besucher in die Halle.

Besonders stimmungsvoll, weil extrem spannend, ging es im Turnier der vier Kreis-Sieger bei der D-Jugend zu. In der zweitjüngsten von fünf Altersstufen war es die JFG Saarlouis, die sich vor etwa 500 Zuschauern den Siegerpokal abholte - und das nach einem ziemlichen Wechselbad der Gefühle. Nachdem der Saarlouiser Nachwuchs die erste Partie gegen die SG Bildstock erst 20 Sekunden vor Schluss durch ein Tor von Daniel Rehr mit 2:1 für sich entschieden hatte, wurde es auch in der Partie gegen den 1. FC Saarbrücken dramatisch. Dieses Mal war es Bastian Vohwinkel, der 25 Sekunden vor dem Ende das entscheidende 2:1 erzielte.

Das Stimmungshoch des Westsaar-Siegers sollte wenig später in Ernüchterung übergehen. Durch ein 0:1 gegen Nordsaar-Vertreter SG Oberthal musste Saarlouis um den sicher geglaubten Sieg zittern. Es ging in ein Sechsmeterschießen gegen Bildstock, das im letzten Spiel Saarbrücken mit 1:0 besiegt hatte. Hier avancierte aber JFG-Torwart Peter Hartmann mit zwei gehaltenen Sechsmetern beim 6:5 zum Helden und sicherte seiner Mannschaft den Titel.

Besser als die D-Jugend machten es zuvor die Saarbrücker E- und die B-Jugend. Bei den Jüngsten sicherte sich der FCS mit drei Zu-Null-Siegen souverän den Titel. Lediglich beim knappen 1:0 gegen den FC Besseringen musste der "Molschder" Nachwuchs ein wenig zittern. Die Mannschaft aus dem Kreis Merzig-Wadern wurde nach einem 1:1 gegen Ostsaar-Sieger SG Bildstock und einem 3:0 gegen Nordsaar-Vertreter FSG Schiffweiler Zweiter.

Auch bei den B-Junioren wurde Saarbrücken seiner Favoritenrolle gerecht. Mit zwei Siegen und einem Remis holten die Blau-Schwarzen vor der JFG Saarlouis den Siegerpokal. "Wir wussten, dass es schwer wird, sind in jedes Spiel aber mit 110 Prozent reingegangen", sagte FCS-Torwart Moritz Krämer: "Es hat Spaß gemacht. Die Stimmung war richtig geil, vor allem im letzten Spiel gegen St. Ingbert, als die ganze Halle gegen uns war." Die Gastgeber von der JFG St. Ingbert kamen mit drei Niederlagen nur auf Rang vier, Trainer Walter Valentini war daher nicht ganz zufrieden: "Wir wollten schon etwas mehr erreichen, haben aber nicht so gut gespielt, wie bei den Kreismeisterschaften - trotz Heimvorteil."

Bei der C-Jugend setzte sich am Ende die SV Elversberg durch. Der Nachwuchs des Drittligisten durfte nach einem 1:0-Sieg im letzten Spiel gegen den 1. FC Saarbrücken jubeln. In der A-Jugend tütete die JFG Saarlouis am Sonntag ihren zweiten Titel des Tages ein. Nach einem hart umkämpften 2:1 gegen den SV Rohrbach gewann die Mannschaft der Trainer Sebastian Britz und José Niethammer die beiden folgenden Partien klar - mit 6:2 gegen die JFG Obere Saar und mit 5:0 gegen die SG Oberthal. "Für uns ist es heute optimal gelaufen. Wir haben richtig gut zusammengespielt", freute sich der Saarlouiser Felix Martin über den Gewinn der Saarlandmeisterschaft. Neben fünf Entscheidungen bei der männlichen Jugend ging es in St. Ingbert auch in drei weiblichen Altersklassen um den Landmeister-Titel. Am Sonntag sicherten sich die D-Juniorinnen des FSV Jägersburg den Sieg. Der Gewinner des Ostsaar-Kreises blieb in allen drei Partien siegreich. Nach einem klaren 4:0 gegen Westsaar-Sieger SV Bardenbach schlug der FSV-Nachwuchs den FV Eppelborn mit 2:0. Im entscheidenden letzten Spiel wurde dann auch Vorjahressieger TuS Jägersfreude mit 1:0 (Tor: Lena Wind) bezwungen. "Für mich kam das überraschend. Ich hätte Jägersfreude stärker erwartet", meinte Leonie Stör. Die Elfjährige feierte anschließend wie ihre ein Jahr ältere Mitspielerin Karolina Schitikow: "Man freut sich natürlich immer, wenn man gewinnt. Dazu war auch die Atmosphäre in der Halle sehr gut."

Am Samstag sahen die Zuschauer bei den C-Juniorinnen einen mehr als klaren Jägersburger Triumph. Der Nachwuchs des Regionalligisten gewann alle drei Partien deutlich und holte sich mit einem Torverhältnis von 15:1 Treffern den Titel. Im Turnier der B-Juniorinnen durfte am Ende eine Mannschaft jubeln, die bis kurz vor Beginn der Veranstaltung noch nicht einmal davon zu träumen gewagt hätte. Da der eigentliche Nordsaar-Sieger FC Niederlinxweiler wegen krankheitsbedingter Ausfälle absagen musste, sprang kurzerhand der SV Dirmingen ein und sicherte sich mit drei Siegen unverhofft die Saarlandmeisterschaft.

Zum Thema:

Auf einen BlickErgebnisse des Sparkassen-Cups im Hallenfußball: B-Juniorinnen: FSV Jägersburg - SSV Pachten 0:2, SV Dirmingen - TuS Jägersfreude 1:0, Jägersburg - Dirmingen 0:2, Jägersfreude - Pachten 1:0, Pachten - Dirmingen 1:2, Jägersfreude - Jägersburg 0:3. Tabelle: 1. SV Dirmingen 9 Punkte, 5:1 Tore; 2. SSV Pachten 3 Punkte, 3:3 Tore; 3. FSV Jägersburg 3 Punkte, 3:4 Tore; 4. TuS Jägersfreude 3 Punkte, 1:4 Tore. E-Junioren: SG SV Bildstock - FC Besseringen 1:1, FSG Schiffweiler - 1. FC Saarbrücken 0:5, Bildstock - Schiffweiler 0:0, Saarbrücken - Besseringen 1:0, Besseringen - Schiffweiler 3:0, Saarbrücken - Bildstock 2:0. Tabelle: 1. 1. FC Saarbrücken 9 Punkte, 9:0 Tore; 2. FC Besseringen 4 Punkte, 4:2 Tore; 3. SG SV Bildstock 2 Punkte, 1:3 Tore; 4. FSG Schiffweiler 1 Punkt, 0:8 T. C-Juniorinnen: FSV Jägersburg - SV Bardenbach 4:0, FC Niederlinxweiler - TuS Jägersfreude 2:0, Jägersburg - Niederlinxweiler 4:0, Jägersfreude - Bardenbach 1:3, Bardenbach - Niederlinxweiler 2:3, Jägersfreude - Jägersburg 1:7. Tabelle: 1. FSV Jägersburg 9 Punkte, 15:1 Tore; 2. FC Niederlinxweiler 6 Punkte, 5:7 Tore; 3. SV Bardenbach 3/5:8; 4. TuS Jägersfreude 0/2:12. C-Junioren: SV Elversberg - JFG Saarlouis 3:1, JFG Schaumberg-Prims - 1. FC Saarbrücken 1:2, Elversberg - Schaumberg-Prims 4:1, Saarbrücken - Saarlouis 2:0, Saarlouis - Schaumberg-Prims 2:3, Saarbrücken - Elversberg 0:1. Tabelle: 1. SV Elversberg 9 Punkte, 8:2 Tore; 2. 1. FC Saarbrücken 6 Punkte, 4:2 Tore; 3. JFG Schaumberg-Prims 3/5:8; 4. JFG Saarlouis 0/3:8. D-Juniorinnen: FSV Jägersburg - SV Bardenbach 4:0, FV Eppelborn - TuS Jägersfreude 0:0, Jägersburg - Eppelborn 2:0, Jägersfreude - Bardenbach 3:0, Bardenbach - Eppelborn 1:2, Jägersfreude - Jägersburg 0:1. Tabelle: 1. FSV Jägersburg 9 Punkte, 7:0 Tore; 2. TuS Jägersfreude 4 Punkte, 3:1 Tore; 3. FV Eppelborn 4 Punkte, 2:3 Tore; 4. SV Bardenbach 0 Punkte, 1:9 Tore. B-Junioren: JFG St. Ingbert - JFG Saarlouis 0:2, SG FC St. Wendel - 1. FC Saarbrücken 1:1, St. Ingbert - St. Wendel 0:3, Saarbrücken - Saarlouis 5:0, Saarlouis - St. Wendel 4:1, Saarbrücken - St. Ingbert 3:1. Tabelle: 1. 1. FC Saarbrücken 7/9:2; 2. JFG Saarlouis 6/6:6; 3. SG FC St. Wendel 4/5:5; 4. JFG St. Ingbert 0/1:8. D-Junioren: SG DJK Bildstock - JFG Saarlouis 1:2, SG SV Oberthal - 1. FC Saarbrücken 0:3, Bildstock - Oberthal 3:0, Saarbrücken - Saarlouis 1:2, Saarlouis - Oberthal 0:1, Saarbrücken - Bildstock 0:1. Tabelle: 1. JFG Saarlouis 6 Punkte, 4:3 Tore (6:5 im Sechsmeterschießen gegen Bildstock) 2. SG DJK Bildstock 6/5:2; 3. 1. FC Saarbrücken 3/4:3; 4. SG SV Oberthal 3/1:6. A-Junioren: SV Rohrbach - JFG Saarlouis 1:2, SG SV Oberthal - JFG Obere Saar 2:2, SV Rohrbach - SG SV Oberthal 4:1, JFG Obere Saar - JFG Saarlouis 2:6, JFG Saarlouis - SG SV Oberthal 5:0, JFG Obere Saar - SV Rohrbach 6:3. Tabelle: 1. JFG Saarlouis 9 Punkte, 13:3 Tore; 2. JFG Obere Saar 4 Punkte, 10:11 Tore; 3. SV Rohrbach 3 Punkte, 8:9 Tore; 4. SG SV Oberthal 1/3:11. bene

Saarbrückens Yannick Böffel verfolgt den Besseringer Baran Kazik. Am Ende hatte die E-Jugend des 1. FC Saarbrücken die Nase vorn.
Saarbrückens Yannick Böffel verfolgt den Besseringer Baran Kazik. Am Ende hatte die E-Jugend des 1. FC Saarbrücken die Nase vorn.
Jägersburgs Jaqueline Wilhelm (links) und Rika Pültz (rechts) können vor Dirmingens Egzona Muqaj klären. Am Ende aber siegte der Außenseiter mit 2:0 und holte später sogar den B-Juniorinnen-Titel.
Jägersburgs Jaqueline Wilhelm (links) und Rika Pültz (rechts) können vor Dirmingens Egzona Muqaj klären. Am Ende aber siegte der Außenseiter mit 2:0 und holte später sogar den B-Juniorinnen-Titel.