| 14:33 Uhr

Schul-Kochprojekt
Minister schnippelt beim Gemüse mit

Minister Reinhold Jost bekommt von Faultier Fred Unterstützung beim Gemüseschneiden.
Minister Reinhold Jost bekommt von Faultier Fred Unterstützung beim Gemüseschneiden. FOTO: Selina Summer
St. Ingbert. Das Schul-Kochprojekt „schmeckt.einfach.gut“ geht nach anderthalb Jahren in die Verlängerung. Von Selina Carolin Summer

Nach Hause kommen, schnell ein Fertiggericht in den Ofen schieben, essen nebenbei. So oder so ähnlich läuft es inzwischen in vielen Familien. Wenn man überhaupt gemeinsam am Tisch sitzt, plappert zusätzlich der Fernseher. Oder es kommen anstrengende, unerfreuliche Gesprächsthemen aufs Tapet. Warum war die letzte Klassenarbeit so schlecht? Wieso ist das Zimmer nicht aufgeräumt? Von Genießen und entspanntem Beisammensein kann keine Rede mehr sein. Vom gesundheitlich schädlichen Aspekt der fertigen Packungen mit ihren Zusatzstoffen und dem hohen Zuckergehalt ganz zu schweigen.


Dass es auch anders geht, beweist „schmeckt.einfach.gut“. Ein Kooperationsprojekt vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, dem Adipositas-Netzwerk Saar und der IKK Südwest für saarländische Schulen. „Es hat sich gezeigt, dass das Projekt gut bei den Kindern und auch den Lehrern ankommt. Die Schülerinnen und Schüler finden richtig Spaß am Kochen, trauen sich plötzlich, selbst zu kochen und Dinge auszuprobieren“, sagte Verbraucherschutzminister Reinhold Jost, der am Montag Mittag in der freiwilligen Ganztagsschule der Albertus-Magnus-Schulen zu Gast war. Denn „schmeckt.einfach.gut“ geht in die Verlängerung. Gemeinsam mit Jörg Loth von der IKK Südwest und Angelika Thönnes vom Adipositas-Netzwerk Saar unterzeichnete er die Verlängerung des Projekts. Aber nicht nur die Vertragsunterzeichnung gehörte zur Tagesordnung. Danach wurde, was auch sonst, gemeinsam gekocht.

Erfolgreiche Ernährungsbildung schreibt sich „schmeckt.einfach.gut“ bereits von Anfang an auf die Fahnen. So entstand ein Kochbuch, in dem unterschiedlichste Rezepte, sortiert nach Schwierigkeitsgraden der Zubereitung, anschaulich und einfach Schritt für Schritt erklärt werden. Gesunde Zutaten, die zu selbst gemachten Gerichten zubereitet werden.



Das Buch sowie die Teilnahme am Kochprojekt verloste vor Kurzem die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Saarland. Kreative Fotos zur Ernährungspyramide waren gesucht und die FTGS legte sich ordentlich ins Zeug. Es wurde gebastelt und in der Stadt auf die Jagd nach den besten Motiven gegangen. Mit ihrer Umsetzung kamen sie nicht nur unter die fünf besten, sondern holten sogar den Hauptgewinn: Kochen zusammen mit Minister Reinhold Jost. Gemüserisotto mit Lachs und ein Quarkdessert mit Knusperhaube standen auf dem Kochplan. Also schnippelten und kochten Jost, Thönnes und Loth gemeinsam mit den Kindern und ihren Betreuern. Der heimliche Star des Tages war allerdings IKK-Maskottchen Fred. Das Faultier kam sogar in kompletter Kochausstattung zum Helfen und wurde von den Kindern erst mal herzlich umarmt.

„Glückliche Mahlzeiten sind gesunde Mahlzeiten“, betonte auch Angelika Thönnes. Gemeinsam zu kochen mache Spaß, man könne stolz sein, was man geschafft hat und es im Anschluss auch noch gemeinsam genießen. Das ist es, was die Kinder nach Hause mitnehmen sollen. Loth stimmt ihr zu. „Kinder und Jugendliche, die eine gesunde Ernährung kennenlernen, werden auch als Erwachsene bewusster mit Lebensmitteln umgehen“, erklärte der Vorstand der IKK Südwest. „Mit diesem Projekt investieren wir in die Zukunft und sorgen gemeinsam für die Gesundheit der Menschen in der Region.“