| 08:38 Uhr

Verkehrsunfall
Lkw-Fahrer verletzt sich auf A 6 schwer

Nach der Kollision mit einem Baum blieb der Transporter neben der Autobahn auf der Seite liegen. Foto: Brandon Lee Posse
Nach der Kollision mit einem Baum blieb der Transporter neben der Autobahn auf der Seite liegen. Foto: Brandon Lee Posse FOTO: Brandon Lee Posse
Rohrbach. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Mittwoch früh auf der A6 zwischen Rohrbach und dem Neunkircher Kreuz. Von Manfred Schetting

(red) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Rohrbach und dem Neunkircher Kreuz ereignet. Ein Transporter, der erst in St. Ingbert-Mitte aufgefahren war, ist nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei infolge von Witterungs- und Straßenverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit gegen 3.20 Uhr ins Schleudern geraten. Dabei schlingerte das Fahrzeug über rund 100 Meter über die Standspur, rutschte dann in den Grünstreifen und kollidierte mit einem Baum. Durch den Aufprall kippte das Fahrzeug auf die Seite.


Der 65-jährige Fahrer konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von Polizeibeamten aus seinem Fahrzeug befreit werden. Der Lkw-Fahrer wurde vor Ort notärztlich behandelt und mit verschiedenen, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Feuerwehr waren die Löschbezirke St. Ingbert-Mitte, Hassel und Rohrbach im Einsatz, um das mit Obst und Gemüse beladene Transportfahrzeug zu bergen, das nach der Kollision mit dem Baum im Grünstreifen rechts neben der Autobahn auf der Seite lag. Durch die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort war, wurde die Ausbreitung auslaufenden Öls und Kraftstoffs unterbunden und der Brandschutz sichergestellt. Während der Bergungsmaßnahmen durch einen Abschleppdienst, der mit zwei Fahrzeugen den umgestürzten Lkw abtransportierte, wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Weiterhin blockierte der umgestürzte Baum zum Teil die Fahrbahn. Die Einsatzkräfte zerkleinerten mit einer  Motorsäge den Baum und räumten die Stücke zur Seite. Nach zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Wer Angaben zu dem Unfall machen kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion St. Ingbert unter Tel. (0 68 94) 10 90 zu melden.