| 07:32 Uhr

Fahrer kann sich rechtzeitig retten
Lkw brennt auf Rastplatz Kahlenberg an der A6 aus

Fotostrecke: Lkw auf A6-Rastplatz bei St. Ingbert in Brand FOTO: Von Becker & Bredel
St. Ingbert. Am Dienstagabend kam es gegen 22:40 Uhr auf dem Rastplatz Kahlenberg an der A6 zu einem Brand eines dort über Nacht abgestellten Lkws. Das hat die Polizei mitgeteilt. Zunächst fing das Führerhaus des Gespanns Feuer, ehe es im Anschluss auf den mit leeren Aludosen beladenen Auflieger übergriff. Der schlafende Fahrer wurde durch die Rauchentwicklung geweckt und konnte sich rechtzeitig aus dem Führerhaus retten. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. red

Der Rastplatz wurde im Anschluss für die Löscharbeiten der Feuerwehr durch Kräfte der Polizei geräumt und für den Verkehr gesperrt. Die Zugmaschine brannte vollständig, der Auflieger zur Hälfte aus. Weiterhin wurde die mitgeführte Ladung größtenteils beschädigt. Ein bei Brandausbruch neben dem betroffenen Fahrzeug abgestellter LKW wurde ebenfalls leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 120.000 Euro geschätzt. Hinsichtlich der Brandursache dauern die Ermittlungen noch an.


Ein Lkw brannte auf dem Rastplatz Kahlenberg an der A6.
Ein Lkw brannte auf dem Rastplatz Kahlenberg an der A6. FOTO: Polizei

Insgesamt waren neben Kräften der Polizei, vier Löschbezirke der Freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert, Rettungsdienst, THW, das Ladensamt für Umwelt- und Arbeitsschutz, sowie die Straßen- und Autobahnmeisterei vor Ort.

Ein Lkw brannte auf dem Rastplatz Kahlenberg an der A6.
Ein Lkw brannte auf dem Rastplatz Kahlenberg an der A6. FOTO: Polizei
Ein Lkw brannte auf dem Rastplatz Kahlenberg an der A6.
Ein Lkw brannte auf dem Rastplatz Kahlenberg an der A6. FOTO: Polizei