| 19:09 Uhr

Leibniz-Gymnasium informiert über das Musikklassen-Konzept

St Ingbert. Am morgigen Mittwoch, 25. Januar, informiert das Leibniz-Gymnasium, Unesco-Projektschule, alle interessierten Eltern über sein Konzept der Musikklasse im Schuljahr 2017/18. Die Informationsveranstaltung findet statt im Musiksaal des Altbaus (Koelle-Karmann-Straße, 2. OG) und beginnt um 19 Uhr. Die Musikklasse teilt sich im zweistündigen Musikunterricht auf in einen Chorteil und einen Orchesterteil. red

Am morgigen Mittwoch, 25. Januar, informiert das Leibniz-Gymnasium, Unesco-Projektschule, alle interessierten Eltern über sein Konzept der Musikklasse im Schuljahr 2017/18. Die Informationsveranstaltung findet statt im Musiksaal des Altbaus (Koelle-Karmann-Straße, 2. OG) und beginnt um 19 Uhr. Die Musikklasse teilt sich im zweistündigen Musikunterricht auf in einen Chorteil und einen Orchesterteil.


Die Schülerinnen und Schüler lernen im Chorteil in der Gemeinschaft innerhalb des regulären zweistündigen Musikunterrichts den richtigen Umgang mit der eigenen Stimme. Die regulären Lehrplaninhalte werden "singend" erlebt, erfahren, verstanden und gelernt. Geeignet ist grundsätzlich jedes Kind, das Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren mitbringt. Innerhalb des Unterstufenchores "Leibniz-Kids" werden in einer zusätzlichen Arbeitsgemeinschaft-Stunde Stimmbildung und altersgerechte Literatur vermittelt.

Es fallen für die Chorklasse außer für eine Chormappe mit Noten und Unterrichtsmaterial keinerlei zusätzliche Kosten an.



Im Orchesterteil musizieren die Schüler innerhalb des zweistündigen Musikunterrichts verstärkt mit ihren Instrumenten in der Klassengemeinschaft. Innerhalb des Schulorchesters wird in einer zusätzlichen AG-Stunde das Musizieren in der Gruppe geübt und vertieft. Die Schüler musizieren innerhalb des zweistündigen Musikunterrichts verstärkt mit ihren Instrumenten in der Klassengemeinschaft.

Geeignet sind Kinder, die schon über Instrumentalerfahrung verfügen. Das Instrument (übliche Orchesterinstrumente) wird in die Schule mitgebracht und hier die schon erlernten Fähigkeiten vertieft und ausgebaut.