| 20:31 Uhr

Fußball Landesliga
Saisonziel bleibt zum Rückrundenstart: Ligaverbleib

Spielausschuss-Mitglied und Spieler: Fabian Weiser.
Spielausschuss-Mitglied und Spieler: Fabian Weiser. FOTO: Stefan Holzhauser
Gersheim. Landesliga-Ost: Zwei Urlauber fehlen der SG Gersheim-Niedergailbach zum Rückrunden-Auftakt gegen Aufsteiger SF Walsheim. Von Stefan Holzhauser

(sho) Am Sonntag findet um 15 Uhr in der Fußball-Landesliga Ost auf dem Hartplatz in Gersheim das Derby zwischen der SG Gersheim-Niedergailbach und den SF Walsheim statt. Die SG hat mit 18 Punkten als Tabellenelfter überwintert, während der Aufsteiger aus Walsheim mit 24 Zählern auf Rang acht platziert ist.


Im Hinspiel hatten die Walsheimer beim 0:0 gegen die SG den ersten Landesliga-Punkt ihrer Vereinsgeschichte geholt. „Unsere Vorbereitung war aufgrund von Erkrankungen und Urlaubern sehr durchwachsen“, sagt Fabian Weiser vom Spielausschuss der SG. Ihm wäre es lieber gewesen, erst eine Woche später ins neue Fußballjahr zu starten. So würden am Sonntag die beiden Urlauber Peter Bruckmann und Dominik Kunz fehlen. Man hätte die Partie nicht verlegen können, da dies ein vom Saarländischen Fußballverband vorgegebener Termin sei.

„Es werden mit Sicherheit viele Zuschauer kommen“, ist sich Weiser sicher. Das Saisonziel laute weiterhin Ligaerhalt. Eine Woche später folgt dann bei der SG Blickweiler-Breitfurt gleich die nächste wichtige Partie. „Danach weiß man schon deutlich mehr, ob unser Blick weiterhin nach unten gerichtet werden muss oder ob es etwas entspannter ist“, meint der erfahrene Spieler. Aufgrund des engen Kaders dürfe es nicht zu mehreren Ausfällen kommen.



Bezüglich der kommenden Saison laufen derzeit die Gespräche mit Cheftrainer Thomas Uth sowie dem Coach der Zweiten, Christian Hauch. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. „Weiterhin ist derzeit eine Fusion zwischen den beiden an der SG beteiligten Vereinen ein großes Thema, die noch dieses Jahr über die Bühne gehen soll. Wahrscheinlich muss man irgendwann die Sportstätte in Gersheim aufgeben. Wir werden dort keinen neuen Sportplatz hinbekommen - aufgrund der finanziellen Situation mit Zuschüssen wie der Sportplanungskommission und der Gemeinde, etc. Aber auch mit Eigenleistung bekommen wir das derzeit nicht auf die Reihe“, betont Weiser. So werde man zukünftig wohl nur noch in Niedergailbach spielen. Der Platz in Gersheim solle nur noch so lange genutzt werden, wie die Bespielbarkeit gewährleistet ist.