| 00:00 Uhr

Landesliga Ost: SG Rubenheim überrascht beim Tabellenzweiten

St Ingbert. sho

In der Fußball-Landesliga Ost rückt der Abstieg des abgeschlagenen Schlusslichts FC Viktoria St. Ingbert nach der 1:5-Heimklatsche gegen Borussia Neunkirchen II immer näher. Für die Gäste trafen Giuseppe Simonetta (4. und 20. Minute), Alexandros Makris (68.) sowie Faruk Ljaic (79. und 88), für die Viktoria glich Wladimir Emisch (9.) zwischenzeitlich aus. "In unserer Situation haben wir gegen eine Mannschaft mit fünf Spielern aus dem Oberliga-Kader einfach keine Chance", meinte St. Ingberts Co-Trainer Michael Bamberg.

Trotz eines überraschenden 2:2 beim neuen Tabellenzweiten SVG Bebelsheim-Wittersheim bleibt die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim Vorletzter. Steffen Schwarz (29.) und Simon Hauck (55.) hatten die SG gegen die personell arg geschwächte Heimelf sogar mit 2:0 in Führung gebracht. Obwohl SVG-Akteur Kastriot Zymeri die Rote Karte sah (49.), glichen Admir Ramic (72.) und Spielertrainer Torsten Ostermann (82.) in Unterzahl noch zum 2:2 aus.

Während der SV Rohrbach in einem chancenarmen Spiel Ligaprimus FC Palatia Limbach auf dessen Platz ein 0:0 abknüpfte, bezwang die SG Gersheim-Niedergailbach daheim den SV Beeden mit 3:2. Nils Günther (11.) und Torjäger Dominik Kunz (28., 47./Foulelfmeter) trafen für die SG, Ivan Babic (3.) sowie Eldar Ahmad (67.) für Beeden.