| 21:16 Uhr

Mundart-Kolumne
Lamento unn Lamedda

FOTO: Robby Lorenz / SZ
Friejer hadds vill meh Ruh unn Besinnlichkääd gebb. Unn meh Lamedda sowieso. De Saarlänner stimmt all Johr widder in der Vorweihnachtszeit es selwe Klagelied aan. Vunn weeje es wär alles nur noch e äänzischi Rennerei unn Heggdigg midd Truuwel. Unn dann dummelt mer sich.

De Mensch unn speziell de Saarlänner hadd gääre sei Gereecheldes. Unn desweeje stimmt er all Johr widder in der Vorweihnachtszeit es selwe Klagelied aan. Vunn weeje es wär alles nur noch e äänzischi Rennerei unn Heggdigg midd Truuwel. Bevor iwwerhaupt das eichendliche Ereischnis vor der Dier steht. Unn auserdem hädds doo friejer vill meh Ruh unn Besinnlichkääd gebb. Unn meh Lamedda sowieso. Unn dann dummelt mer sich, dass mer de näägschde Termin nidd verpasst. Bei der Weihnachtsfeier odder der Generalversammlung. Awwer mer kann das nadierlich joo aach alles mool positief siehn. Es iss wie beim Winderwedder: Mer solld nidd moosere, dass mer Schnee schibbe muss unn sich liewer iwwer die weiß Pracht freije. Weil die Vorfreid bekanntlich die scheenschd Freid iss, hadd die Vorweihnachtszeit nämlich ihr ganz spezielle Reize. Wo mer sich warme Gedanke driwwer macht, was mer em Anhang unn der Verwandschaffd dies Johr alles zu Weihnachde schenke kinnd. Unn dann gebbds noch die ganze Weihnachtsmärkt midd ihre funkelnde Beleuchdungseffeggde. Wo sogar de Wein glieht unn mehr odder weenischer klassischi Weihnachtsmusigg in der Luft leit. Passend zum verfiehrerische Duft vunn de Zimwaffele zum Beispiel de Hit vunn der Weihnachtsbäggerei. Wobei ich gelääs hann, dass in der Hitparaad vumm beliebdeschde Weihnachtsgebägg ganz vorre de Lebkuche rangschiert. Weil mer aus demm sogar ganze Heisjer baue kann. Dann kumme prozentual de Schbegulazius, de Stolle unn die Zimtsterne. Allerdings kann das leggere Zeich kää Nachhaldischkäädspreis gewinne. Weil mer schunn Woche vorher das so intensiv vorkoschde duud, dass ball nix meh devunn doo iss, wanns ans Feiere geht.