| 16:47 Uhr

Kostenloses Coaching für Arbeitslose

St Ingbert. Betriebswirt Lars Schilsong von dem in St. Ingbert ansässigen Unternehmen „Nur Oben ist Platz“ begleitet Betroffene. Yvonne Handschuher

Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen bekommen seit Ende Januar ein kostenfreies Einzel-Coaching, wenn Anspruch auf einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein besteht. Gemeinsam mit dem Jobcenter im Saarpfalz-Kreis begleitet das Unternehmen "Nur oben ist Platz" in St. Ingbert über einen Zeitraum von bis zu drei Monaten Menschen von der persönlichen Inventur über die Stellensuche, durch den Bewerbungsprozess mit Vorstellungsgesprächen bis durch ein sechswöchiges Praktikum.

"Besonders ist daran der durchgängige und persönliche Prozess in sieben einzelnen Schritten", berichtet Geschäftsführer Lars Schilsong im Gespräch mit unserer Zeitung, der auch betont, dass er und seine Kollegin, Psychologin Sonja Moreira Coutinho, besonders aus der Region für die Region aktiv sein wollen. Schilsong sagt: "Der Mehrwert für Teilnehmer ist, dass wir sie begleiten bei einer wichtigen Änderung im Leben. Unternehmen haben den Vorteil, dass sie bei der Einarbeitung Hilfe bekommen und Kosten sparen können." Derzeit durchlaufen vier Arbeitssuchende Schilsongs Einzelcoaching und er spricht von den Teilnehmern als "Juwelen".

Schilsong sagt auch, dass Leute, wenn das Geld fehlt, oftmals von Beratungsangeboten abgeschnitten seien. Er und seine Kollegin freuen sich nun, diese Lücke, gemeinsam mit dem Jobcenter schließen zu können. "Es ist ein tolles Erlebnis, jemanden in den Job bringen zu können." Vor allem das sechswöchige Praktikum sieht er als Chance. Dabei betont der Betriebswirt auch, dass auch die private und nicht nur die berufliche Situation berücksichtigt würde.

"Deswegen ist die Individualität eines solchen Coachings so wichtig", sagt Schilsong, der ansonsten unter anderem auch Führungskräfte schult. Schilsong freut sich, dass die Teilnehmer sich bei ihm und seiner Kollegin wertgeschätzt fühlen. Er erklärt: "Es handelt sich um vielschichtige Personen, also brauchen wir ein vielschichtiges Coaching." Wichtig sei ihm, den Teilnehmern langfristig helfen zu können, sie in Arbeit zu bringen. Er möchte ihnen eine Hilfe zur Selbsthilfe geben. Die Unternehmen profitieren seiner Meinung nach, indem sie die Bewerber in der Praktikumsphase testen können und "Nur oben ist Platz" die Praktikanten in dieser Zeit unterstützt.

Bei der Persönlichkeitsanalyse zu Beginn beantworten die Teilnehmer laut Schilsong 241 Fragen. "Einige Tage später bekommen sie ein Ergebnis. Es handelt sich dabei um keinen Test, es gibt keine Noten", so Schilsong weiter. Beim Selbstmarketing beispielsweise gehe es um ein selbstbewusstes Auftreten im Bewerbungsprozess. "Das ist eine wichtige Zutat für einen positiven und bleibenden Eindruck", so Schilsong abschließend.

Die Psychologin Sonja Moreira Coutinho und der beratende Betriebswirt Lars Schilsong von dem in St. Ingbert ansässigen Unternehmen "Nur Oben ist Platz" (NOIP) werden am Donnerstag, 4. Mai, beim Wirtschaftsdialog am Morgen berichten, den der Geschäftsbereich Wirtschaft der Stadt St. Ingbert veranstaltet. Der Wirtschaftsdialog unter dem Thema ,,Pleiten, Pech und Praktikanten?'' beginnt um 9 Uhr in der UnternehmerWerkstatt in der Ludwigschule, Theresienstraße 9, in St. Ingbert. www.nur-oben-ist-platz.de

Zum Thema:"Nur oben ist Platz" begleitet förderfähige Personen nach SGB II und SGB III durch Einzelcoaching, das sich Puzzle Coaching nennt. In sieben Schritten wollen Lars Schilsong und Sonja Moreira Coutinho Teilnehmer in den Job führen. Es wird eine Potenzialanalyse gemacht, es werden online Stellen recherchiert, Bewerbungsunterlagen erstellt, Vorstellungsgespräche vor- und nachbereitet, Selbstmarketing wird geübt, es werden alternative Wege aufgezeigt und es wird nach geeigneten Betrieben gesucht und im Rahmen eines sechswöchigen Praktikums betreut.

Das könnte Sie auch interessieren