| 20:25 Uhr

Wehren im Einsatz
Kochdunst löst Alarm im alten Katasteramt aus

Beim Kochen entstandener Dunst löste die Brandmeldeanlage aus.
Beim Kochen entstandener Dunst löste die Brandmeldeanlage aus. FOTO: Patrick Pleul / dpa
St. Ingbert. Für einen Einsatz der Feuerwehren sorgte am Mittwochabend eine Brandmeldeanlage in der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Katasteramt in der Dr.-Wolfgang-Krämer-Straße. Wie die Wehr mitteilt, heulten um 18.07 Uhr die Sirenen in der Stadt. Die ersten Einsatzkräfte waren schnell vor Ort. Nach einer umfangreichen Erkundung durch den Einsatzleiter konnte die Ursache lokalisiert werden. Beim Kochen entstandener Dunst löste die Brandmeldeanlage aus. Somit war kein Einsatz für die Feuerwehr notwendig. Die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus St. Ingbert, Oberwürzbach und Rentrisch. red

Für einen Einsatz der Feuerwehren hat am Mittwochabend eine Brandmeldeanlage in der Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen Katasteramt in der Dr.-Wolfgang-Krämer-Straße gesorgt. Die ersten Einsatzkräfte, die um 18.07 Uhr durch Sirenen alarmiert wurden, konnten beim Kochen entstandenen Dunst als Auslöser der Brandmeldeanlage lokalisieren. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus St. Ingbert, Oberwürzbach und Rentrisch.