| 00:00 Uhr

Kinder experimentieren an der Saar-Uni

Benedikt, Aline Freyes, Mitarbeiterin von NanoBioLab, und Jannis (von links) stellen zusammen Papier her. Foto: Becker&Bredel
Benedikt, Aline Freyes, Mitarbeiterin von NanoBioLab, und Jannis (von links) stellen zusammen Papier her. Foto: Becker&Bredel FOTO: Becker&Bredel
St Ingbert/Saarbrücken. Kinder aus dem Raum St. Ingbert haben am diesjährigen Ferienprogramm der Universität des Saarlandes in Saarbrücken teilgenommen. Die Kinder waren im NanoBioLab der Uni unterwegs und durften dort selbst Experimente durchführen. bub

"Mit allen Sinnen den Wald erleben" - nennt sich das diesjährige Ferienprogramm, das in den ersten beiden Ferienwochen an der Universität Saarbrücken für Kinder der Beschäftigten an der Saarbrücker Uni angeboten wird. Am Dienstag dieser Woche waren Kinder aus dem Raum St. Ingbert eingeladen. Die Kinder waren im NanoBioLab der Universität unterwegs und durften dort passend zum Thema der Woche selbst Experimente durchführen. Zu den 20 Kindern, die an dem Programm teilnahmen, gehörten Benedikt und Jannis aus St. Ingbert.

"Heute stellen wir aus Brennnesseln Papier her", erzählt der zehnjährige Benedikt und beschreibt weiter: "Das machen wir aus den Fasern der Brennnesseln, die in einem Behälter mit Wasser sind. Dazu tun wir Gelatine und Kaolin und fangen dann an die Fasern mit einem Schöpfrahmen zu sammeln." Danach müsse es nur noch ausgelegt und gepresst werden, dann könne alles in die Sonne zum Trocknen, ergänzt sein 11-jähriger Bruder. Begeistert erklären die beiden, wie die Farbe, mit der das Papier dann später bemalt werden kann, hergestellt wird.

"Dazu müssen Mohnblüten zusammen mit Wasser verkleinert werden und wenn ich Zitronensaft dazugebe, färbt sich die Masse rot", weiß Benedikt und findet es faszinierend, dass sich bei der Zugabe von Backnatron die Masse blau färbt. "Das unterschiedliche Färben finde ich richtig spannend." Sein älterer Bruder freut sich schon auf den Chemieunterricht in der Schule: "Nach den Ferien komme ich in die sechste Klasse und habe auch Chemie und Physik, darauf freue ich mich schon."

Das Schülerexperimentierlabor "NanoBioLab" wendet sich an Schüler der Klassenstufen 5 bis 12 und dient der Breitenförderung im Fach Chemie und Naturwissenschaften.