| 20:51 Uhr

KEB-Exkursion
Bernhard Wehlen führt in das spätgotische Rheinhessen

St. Ingbert. Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt am Samstag, 22. September, zur Tagesfahrt: „Spätgotisches Rheinhessen – Oppenheim, Bechtolsheim, Arnsheim“ mit Bernhard Wehlen ein. Die Fahrt führt zur bedeutendsten gotischen Kirche zwischen Straßburg und Köln. red

Zunächst widmet sich die Reisegruppe der romanischen Baukunst der Region in Dittelsheim, Alsheim und Guntersblum, wo sich als eine homogene Gruppe merkwürdig orientalisierende Türme erhalten haben. Sie werden auch als „Sarazenen-“ oder „Heidentürme“ bezeichnet und stehen in enger Beziehung mit der bedeutenden Wormser Bauschule der Romanik.


Oppenheim am Rhein krönt diese Landschaft mit Blick auf die Weinberge, den Rhein und in der Ferne die Skyline Frankfurts. Die seit 1220 freie Reichsstadt besitzt in der Katharinenkirche ein herausragendes Monument zwischen Hoch- und Spätgotik: Ungewöhnlich vielfältig zeigen sich die Maßwerkformen, der Schmuckreichtum, ohne überladen zu wirken. Begonnen wurde sie 1234 als spätromanische Basilika, von der noch die Doppelturmfassade zeugt. Der gotische Umbau beginnt gegen 1270 mit Chor und Querhaus. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts entsteht dann das ebenso einzigartige wie pittoreske Langhaus. 1415 kommt schließlich noch ein monumentaler Westchor hinzu.

Die Rückfahrt führt über Bechtolsheim und Armsheim, deren Kirchenbauten des 15. Jahrhunderts auch durch ihre Ausstattung bemerkenswert sind. Wie bei allen Fahrten wird beim Mittagessen Gelegenheit zum Meinungsaustausch sein. Die Kosten für die Tagesfahrt betragen 64 Euro (inklusive Fahrt, Eintritte, Führungen, ohne Mittagessen/ 86 Euro mit Mittagessen).



Anmeldung bis spätestens Freitag, 7. September, bei der KEB, Tel. (0 68 94) 9 63 05 16 oder per E-Mail an: kebsaarpfalz@aol.com