| 20:30 Uhr

Fußball
Kann Rohrbach den Titel verteidigen?

ST. INGBERT. St. Ingberter Fußball-Hallen-Stadtmeisterschaften der Aktiven starten bereist heute in der Ingobertushalle. Von Stefan Holzhauser

Der SV Rohrbach ist an diesem Freitag, 16. Februar, Ausrichter der St. Ingberter Fußball-Aktivenstadtmeisterschaften. Gespielt wird von 17.30 bis 22 Uhr in der Ingobertushalle. Die Rohrbacher treten als Titelverteidiger an. Im vergangenen Jahr konnten sie sich im Finale mit 5:2 gegen die SG Hassel durchsetzen. Dritter wurde nach einem abschließenden 4:0-Erfolg über die DJK St. Ingbert der damalige Ausrichter TuS Rentrisch. Und Rang fünf ging an den SV Oberwürzbach, der den FC Viktoria St. Ingbert mit 2:1 bezwingen konnte.


Auch in diesem Jahr ist der SV Rohrbach der große Favorit auf den Titelgewinn. Allerdings ist dieses Mal nach einjähriger Pause auch wieder der SV St. Ingbert am Start, dem ebenfalls gute Siegchancen zugetraut werden. Ansonsten müsse man abwarten, ob noch eine weitere Mannschaft in den Kampf um den Titelgewinn eingreifen könne, meint der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva. Er denkt dabei unter anderem an die SG Hassel.

Ortoleva und die Mitorganisatoren aus seinem Verein wollten die Stadtmeisterschaften unbedingt noch einmal aufwerten. Von daher nahm er mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke St. Ingbert, Hubert Wagner, Kontakt auf. „Er war sofort angetan von dieser Idee und will auch darüber hinaus die nächsten Ausrichter dieser Titelkämpfe im Sommer und Winter unterstützen“, betont Ortoleva. Und so nennt sich die Veranstaltung nun erstmals „Stadtwerke St. Ingbert-Hallen-Stadtmeisterschaften“.



Man hoffe darauf, dass sämtliche Mannschaften möglichst in Bestbesetzung antreten. Die Zuschauererwartung bei diesem Tagesturnier liegt bei 250 Besuchern. Kinder und Jugendliche bezahlen einen Euro Eintritt, Frauen zwei und Männer drei Euro. Der neue Stadtmeister darf 200 Euro in Empfang nehmen. Aber auch die dahinter platzierten Mannschaften gehen nicht leer aus. Der Zweite erhält 100, der Dritte 50 und der Vierte 30 Euro.

In den vergangenen Jahren hatte das Turnier etwas früher stattgefunden. „Dieses Mal war die Ingobertushalle aufgrund von anderen Turnieren und Faschingsveranstaltungen vorher nicht frei gewesen. Auch wenn die Vereine nun bereits mitten in der Vorbereitung sind, sollte es dennoch keine große Problematik sein, für ein paar Stunden noch einmal in die Halle zurückzukehren. Schließlich haben wir noch Winter draußen. Da ist es vielleicht sogar eine willkommene Abwechslung zum Training bei kaltem Wetter“, meint Ortoleva.

Auch im Sommer wird der SV Rohrbach die St. Ingberter Fußball-Stadtmeisterschaften ausrichten. Dann wird erneut der neue Hauptsponsor der Großveranstaltung mit ins Boot genommen. „Genau wie der TuS Rentrisch im vergangenen Jahr werden wir dann das Turnier auf mehreren Sportplätzen ausrichten. So wird unser Rasenplatz geschont und wir müssen auch nicht auf den Hartplatz ausweichen“, meint der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende.