| 00:00 Uhr

In anderthalb Jahren von null auf Vize-Meister

Rohrbach. Die weibliche U15-Jugend des TV 66 Rohrbach holte vor Kurzem am letzten Spieltag die Vize-Meisterschaft in der Bezirksliga 1 nach Rohrbach . Insgesamt gewann das Team in seiner ersten Saison neun von zwölf Begegnungen und verpasste den Titel bei der gleichen Zahl an Siegen nur unglücklich hinter der DJK Saarbrücken-Rastpfuhl.Vor rund 15 Monaten beschloss die Volleyball-Abteilung des TV, die Jugendarbeit weiter auszubauen und mit einer neuen Trainingsgruppe im Alter von zwölf bis 14 Jahren neu zu starten. red

Die Gruppe fand schnell starken Zuspruch und konnte schon nach einem halben Jahr zur Verbandsspielrunde gemeldet werden. Trainer und Betreuer sind Esther Jung sowie Christina Reiß, die beide im Oberliga-Team spielen. Jung studierte Sport und besitzt den B-Trainerschein, Reiß befindet sich in der C-Trainerausbildung des Saarländischen Volleyballverbandes (VSS). Weitere Impulse für die Jugendarbeit setzte im vergangenen Jahr der Gewinn der PI:Saar, einer Initiative der Cosmos-Versicherung. Mit dem Preisgeld konnte beispielsweise erstmals ein Volleyballcamp auf der vereinseigenen Beachvolleyball-Anlage ausgerichtet werden, bei dem unter anderem ein Trainingstag mit qualifizierten Übungsleitern und Oberligaspielerinnen stattfand. Auch in diesem Jahr ist vom 17. bis 19. Juli wieder ein solches Camp geplant. Außerdem fuhr das Team zu einem Bundesliga-Spiel der Frauen nach Stuttgart. Neben der Förderung der eigenen Jugend ist die Volleyballabteilung bemüht, weiteren Nachwuchs zu werben. So startete der TV 66 im vergangenen Jahr eine Kooperation mit der Gemeinschaftsschule Rohrbach , die nun weiter ausgebaut werden soll. Dabei werden eine AG und Volleyball-Schnupperstunden im Sportunterricht durch Karina Weber gehalten, die beim VSS ein freiwilliges soziales Jahr absolviert.