| 21:57 Uhr

Mundart-Kolumne
Kää prima Klima

FOTO: SZ / Robby Lorenz
War das nidd e herrliches Wedderche die leddschde Daache? Wahrscheins hannse all scheen brav ihr Tellere leer gess. Mir kinne joo gennerell froh sinn, dass mers Wedder iwwerhaupt hann. Doo hadd mer nämlich im Notfall immer e Gesprächsstoff.

Ganz egal, ob die Sunn scheint odder obs Heigawwele räänt. Im leddschdere Fall kammer dann weenischdens mool so richdisch iwwers Wedder weddere. Am Enn vunn dem Gespräch steht meischd es resignierde Faazidd: Mir kinnes joo doch nidd ännere.


Allerdings iss mer doodemidd ziemlich uffem Holzwää. Seit mer nämlich wääs, was de Mensch fier e Innfluss uffs Klima hadd. Es Klima iss joo sosesaan de vornehme Ausdrugg fiers Wedder. Unn doo siehts weltweit eejer stark bewölkt bis neblisch-trüüb aus.
Desweeje iwerleeje se jedds wasmer doo degeeje mache kann. Bei uns in Dengmerd duud die VHS heid zuume Agzioonsdaach uffrufe. Was mer nur begriese kann. Wobei mir der Begriff Klimaschudds immer e bissje schief vorkommt. Das braucht mer nämlich nidd se schiddse, weil Klima iss immer. Nur kinnds sinn, dass de Mensch das irjendwann nimmeh gudd verdraahd. Desweeje aach der Ausdrugg klimaverträglich. Unn iwwrischens, wann de Klimaschudds es Klima schiddsd, – was schiddsd dann de Kaddastroofeschudds?

Es gebbd joo ganz Subberschlaue unner de Staatenlenker, die menne, dass das ganze Gespräch vum Klimawandel vunn de Chinese erfunn worr iss. Bei uns heerd mer aach als welle, wo menne, wanns immer wärmer werrd, das wäre doch dolle Aussichde. Mer kinnd dann dehemm unner Palme Urlaub mache. Unn dann iss eewisch Sommerzeit. Unn die Mosskidoos singe e Ständche dezu. Unn außerdemm, was juggd mich es Klima. Doodefier hann ich joo schließlich mei Klimaanlaach.