| 20:54 Uhr

Handball
Niklas Eberhard verlässt SGH St. Ingbert

St. Ingbert. Eigentlich hätte es ein so schönes Wochenende für die Handballer der SGH St. Ingbert werden können. Vergangenen Samstag trugen sie zur Einstimmung auf die am 1. September beginnende Saarlandliga-Saison ihren „Tag des Handballs“ in der Ingobertushalle aus, zu dem der luxemburgische Erstligist HB Pétange zu Gast war. Von Lucas Jost

So weit, so gut, wenn sich nicht der linke Rückraum Niklas Eberhard plötzlich dazu entschieden hätte, den Verein zu verlassen, wie der Klub auf seiner Homepage bekanntgibt. In der Mitteilung wird Sven-Malte Hoffmann, Trainer der ersten Mannschaft, wie folgt zitiert: „Der Zeitpunkt, eine Woche vor Saisonstart, ist nicht wirklich fair mir und der Mannschaft gegenüber. Niklas wollte aber unbedingt eine Stammplatzgarantie und die konnte ich ihm nicht geben.“


Der 22-Jährige wird sich Saarlandliga-Meister und Oberliga-Aufsteiger TV Homburg anschließen. Für Wandervogel Eberhard ist die Abreise in Richtung Ost-Saarland der dritte Wechsel in den vergangenen 1,5 Jahren, nachdem er nach Ablauf der Spielzeit 2016/2017 vom Oberligisten HSG Völklingen zum SV 64 Zweibrücken und noch während der Saison aus der Westpfalz zur SGH wechselte. Vergangenes Jahr zählte Eberhard zu den torgefährlichsten Spielern, der Liga, traf in 19 Einsätzen 141 Mal und verwandelte 23 von 30 Strafwürfen.