| 00:00 Uhr

Grünen ist ein Dach über St. Ingberter Fußgängerzone zu teuer

St Ingbert. Die Grünen St. Ingbert haben sich gegen eine Überdachung der St. bea

Ingberter Fußgängerzone ausgesprochen. Eine Überdachung der Fußgängerzone würde das besondere Alleinstellungsmerkmal und durch ihre massive Konstruktion das Bild der Fußgängerzone zerstören.

Die großen Mengen des Regenwassers oder tauende Schneemassen müssen durch Rohre in die Kanalisierung abgeführt werden. Zudem würde der Raum unter dem Glasdach ein frischluftarmes Kleinklima bekommen. Im Sommer würde es trotz Dachklappen/Dachfenster zu heiß und luftfeucht werden und im Winter zu kalt. Eine Beheizung wie in einem Einkaufscenter sei nicht möglich. Unternehmen wie C&A oder H&M ließen keine Dachkonstruktion vor ihren Kaufhäusern zu. Die Dachkonstruktion würde Investitionen von zwei bis drei Millionen Euro erfordern. Die Stadt könnte dies nicht alleine finanzieren, so der Grünen-Fraktionchef im Stadtrat, Jürgen Berthold. Fördermittelprogramme für solche Dächer gibt es nicht vom Land, nicht vom Bund und nicht von der EU. Zusätzlich würden pro Jahr erhebliche Reinigungs- und Erhaltungskosten anfallen.