| 21:08 Uhr

Grüne wollen mit "Stolpersteinen" an Judenvernichtung erinnern

St. Ingbert. Die Stadtratsfraktion der St. Ingberter Grünen und die Grüne Jugend fordern "Stolpersteine" in der Mittelstadt zu verlegen zum Gedenken an die Vertreibung und Vernichtung der Juden während der Nazi-Diktatur. Die Grünen wollen das Thema jetzt in die Ausschüsse des Stadtrates bringen

St. Ingbert. Die Stadtratsfraktion der St. Ingberter Grünen und die Grüne Jugend fordern "Stolpersteine" in der Mittelstadt zu verlegen zum Gedenken an die Vertreibung und Vernichtung der Juden während der Nazi-Diktatur. Die Grünen wollen das Thema jetzt in die Ausschüsse des Stadtrates bringen. Der Kölner Bildhauer und Künstler Gunter Demnig hat bereits in vielen verschiedenen Städten und Gemeinden solche Steine als Mahnmale verlegt, unter anderem auch in unserer Region in Blieskastel, in Gersheim und Niedergailbach. Anlässlich des 75. Jahrestages der Pogromnacht am 9. November, so die Grünen, sollte auf diese Weise auch vertriebenen St. Ingberter Juden gedacht werden. mbe