| 00:00 Uhr

Grüne Jugend fordert Test von stationärer Tempomessung

St Ingbert. . Die Grüne Jugend St. red

Ingbert spricht sich dafür aus, Geschwindigkeitsmessanlagen für den Straßenverkehr auch in St. Ingbert zu testen. Püttlingen setze bereits seit Jahresbeginn auf fest installierte Messanlagen, Saarlouis wolle ebenfalls bald Anlagen aufstellen. Die Grüne Jugend greift damit eine Anregung von Ortsvorsteher Ulli Meyer vom März 2011 auf, der nach einem schweren Unfall am Fußgängerüberweg an der Spieser Landstraße eine dauerhafte Radarkontrolle vorschlug. "In St. Ingbert gibt es Bereiche, in denen es durch zu schnelles Fahren immer wieder zu Unfällen kommt, beispielsweise am Zebrastreifen auf der Spieser Landstraße. Mobile Geschwindigkeitsmessungen können nur bedingt helfen. Stationäre Messungen erhöhen die Verkehrssicherheit besser", meint Lukas Baumann, politischer Geschäftsführer der Grünen Jugend St. Ingbert. "Ortsvorsteher Ulli Meyer hatte bereits vor über zwei Jahren angeregt, eine dauerhafte Radarkontrolle einzurichten. Leider ist bis heute nichts passiert." Es gelte nun die sensiblen Stellen zu finden und dort nach Püttlinger Vorbild stationäre Geschwindigkeitsmessanlagen zu schaffen.