| 20:17 Uhr

Gersheim verlängert mit Trainern

Landesligist SG Gersheim-Niedergailbach baut nach der Winterpause wieder auf die Dienste von Leistungsträger Christian Weyer (links), der seine schwere Knieverletzung auskuriert hat. Hier ist er im Auswärtsspiel beim SV Furpach zu sehen. Foto: Stefan Holzhauser
Landesligist SG Gersheim-Niedergailbach baut nach der Winterpause wieder auf die Dienste von Leistungsträger Christian Weyer (links), der seine schwere Knieverletzung auskuriert hat. Hier ist er im Auswärtsspiel beim SV Furpach zu sehen. Foto: Stefan Holzhauser
Gersheim/Niedergailbach. Die Verantwortlichen der SG Gersheim-Niedergailbach setzen auf Kontinuität. So wurden in der Winterpause die Verträge der drei Trainer Frank Oberinger (erste Mannschaft) und Christian Hauch sowie Uwe Stephan, die für die Zweite und Dritte zuständig sind, bis Juni 2014 verlängert. "Die Zusammenarbeit zwischen diesem Trio klappt hervorragend Von SZ-Mitarbeiter Stefan Holzhauser

Gersheim/Niedergailbach. Die Verantwortlichen der SG Gersheim-Niedergailbach setzen auf Kontinuität. So wurden in der Winterpause die Verträge der drei Trainer Frank Oberinger (erste Mannschaft) und Christian Hauch sowie Uwe Stephan, die für die Zweite und Dritte zuständig sind, bis Juni 2014 verlängert. "Die Zusammenarbeit zwischen diesem Trio klappt hervorragend. Wir sind sehr froh, dass uns alle drei Trainer über das Saisonende hinaus erhalten bleiben", sagt SG-Sportkoordinator Rolf Wagner.



Schlüsselspieler Weyer

Die Erste ist in der Landesliga Ost stark abstiegsgefährdet. Derzeit liegt die SG mit 14 Zählern auf Rang 13 - punktgleich mit dem Vorletzten FC Palatia Limbach II. "Wir rechnen am Saisonende mit zwei Absteigern und müssen daher mindestens Drittletzter werden, um die Landesliga zu halten. Ich bin sehr optimistisch, dass wir dieses Ziel erreichen, da ab sofort mit Christian Weyer wieder ein absoluter Schlüsselspieler zur Verfügung steht", meint Wagner. Weyer hatte sich bereits in der Sommervorbereitung eine Bänderverletzung im Knie zugezogen, die operiert werden musste. So konnte der technisch versierte Spieler bisher noch kein einziges Saisonspiel bestreiten.

"Da auch Tobias Braun aufgrund eines Kahnbeinbruchs längere Zeit ausfiel, standen uns zwei wichtige Leistungsträger nicht zur Verfügung. Die beiden wechseln sich auf der Libero- und Spielmacherposition ab. Christian Weyer ist ein Spieler, der lautstark dirigiert. Auch deswegen erhoffen wir uns sehr viel von seiner Rückkehr", sagt Wagner.

Die zweite Mannschaft liegt in der Kreisliga A Bliestal als Tabellenvierter lediglich sechs Punkte hinter Relegationsrang zwei zurück. Wagner betont allerdings, dass es von Vorstandsseite aus keinerlei Aufstiegsdruck gibt. Ziel sei nach wie vor ein Platz unter den ersten Sechs. Die vielen jungen Spieler im Kader der Zweiten sollen weiterhin behutsam an die Erste herangeführt werden. Die Dritte steht in der Kreisliga B Bliestal im Tabellenmittelfeld.

"Wir sind froh, dass auch in der dritten Mannschaft viele junge Spieler mitwirken, so dass wir nicht all zu viele Akteure aus der AH rekrutieren müssen. Ein Nachteil ist allerdings, dass es insgesamt zu wenige Reserveteams gibt und die Jungs dadurch immer wieder spielfreie Wochenenden überbrücken müssen", berichtet Rolf Wagner.

Finanzplan für Rasenplatz steht

In der Winterpause gab es bei der SG keinerlei Zu- oder Abgänge. Trainingsbeginn war am gestrigen Dienstagabend. Testspiele finden in Niedergailbach gegen den SV Altheim-Böckweiler am Samstag, 19. Januar, um 15 Uhr, bei der DJK Ballweiler-Wecklingen am Samstag, 26. Januar, um 14 Uhr, in Niedergailbach gegen den VB Zweibrücken (Samstag, 2. Februar, 15 Uhr) und ebenfalls in Niedergailbach gegen den SV Martinshöhe (Samstag, 9. Februar, 15 Uhr) statt. In Gersheim soll bereits in diesem Jahr mit dem Bau eines Naturrasenplatzes anstatt des Hartplatzes begonnen werden. "Der Finanzierungsplan steht", meint der Sportkoordinator erfreut.