Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Fünf Spiele – und kein Sieg

St Ingbert. sho

Für die fünf Kreisteams der Fußball-Landesliga Ost gab es am vergangenen Sonntag keinen einzigen Sieg. Im Derby trennten sich das abgeschlagene Schlusslicht FC Viktoria St. Ingbert und der neue Tabellenvierte SV Rohrbach mit 0:0. "Die Gäste hatten zwar die größeren Spielanteile, aber unsere Defensive stand sehr sicher", berichtete Viktorias Co-Trainer Michael Bamberg.

Im Gastspiel des Tabellendritten SVG Bebelsheim-Wittersheim beim TuS Wiebelskirchen hatte Schiedsrichter Christian Born vom SV Hofeld jede Menge Arbeit. So erlebten beim 5:2-Erfolg der Gäste gleich vier Spieler den Schlusspfiff nicht mehr auf dem Platz mit. Beim TuS sahen Giuseppe Ingraudo (65.) sowie Marc Dengel (82.) jeweils die Rote Karte. Und bei der SVG erwischte es zunächst Steffen Hassler mit Gelb-Rot (68.), ehe ihm Pascal Lorsung mit Rot folgte (82.). Die Treffer der Gäste erzielten Admir Ramic (58., 70.), Spielertrainer Torsten Ostermann (66., Foulelfmeter) sowie Marco Weißmann (90., 93.), für den TuS trafen Tobias Teubner (30.) und Domenico Guarraci (86.).

Neuer Tabellen-Vorletzter ist nach der 0:6-Klatsche bei Spitzenreiter FC Palatia Limbach die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim. Die Limbacher Tore schossen Christoph Sandmayer (17., 75.), Fabian Eberhardt (28.), Tim Mohr (43.) und Dennis Fell (80./Foulelfmeter, 86.). Für die Gäste scheiterte Simon Hauck mit einem Elfmeter am Pfosten (34.).

Ebenfalls nichts zu bestellen hatte die SG Gersheim-Niedergailbach bei der 2:6-Niederlage beim FSV Jägersburg II. Lukas Kurz (7.), Philipp Bosslet (8.) und Alexander Mootz (13.) sorgten für die schnelle Entscheidung. Für den FSV trafen weiterhin Kurz (38., 85./Foulelfmeter) sowie Jonas Spang (89.), während Thomas Mischo (62.) und Till Welsch (66.) für die SG Ergebniskosmetik betrieben.