| 11:49 Uhr

Stadtteil-Führung
VHS-Stadtteilrundgang durch Hassel

Der Marktplatz ist am Samstag Startpunkt der Führung von Elisabeth Pintarelli durch Hassel.
Der Marktplatz ist am Samstag Startpunkt der Führung von Elisabeth Pintarelli durch Hassel. FOTO: Michael Haßdenteufel
Hassel. Hassel richtig kennen lernen - die Geschichte, die Geographie und die Mentalität der Hasseler sind Themen, die bei der Stadtteilführung am Samstag, 8. September, angesprochen werden. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem ehemaligen Hasseler Rathaus. red

Seit 2009 begleitet Elisabeth Pintarelli, ein waschechter Kuckuck, Touren in ihrem Heimatort Hassel (Hasel), der am nördlichen Rand des Biosphärenreservates Bliesgau liegt.


Die Führung ist nicht nur für Familien interessant, die nach Hassel zugezogen sind. In Hasel - urkundlich 1230 zum ersten Mal erwähnt - finden sich Spuren menschlicher Siedlungstätigkeit schon 8.000 vor Christi Geburt bis in die Römerzeit. Zählte der Ort 1624 nur 69 Einwohner, so wuchs er doch bis heute auf 3.700 Einwohner an. Geschichten, Anekdoten, das Leben im Ort mit Waschhaus und Ortsbrunnen hielten das Dorf lebendig und zeichnen seine „Ur-Einwohner“ bis heute aus.

Viele Geschichten um und über den Ort, was die Menschen gepraägt hat, die alten Zauber und Mythen und vieles mehr, kann man in der Führung mit Elisabeth Pintarelli erfahren. Die Wanderungen, die individuell zusammengestellt werden können, was Zeit, Art und Umfang angeht, sind kurzweilig, amüsant und spannend zugleich.



Nach den Vorschriften des EU-Datenschutzgesetzes muss die Anmeldung schriftlich erfolgen. Das Formular dazu kann angefordert werden. Auskunft und Anmeldung bei der Geschäftsstelle der VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-723, VHS-Nebenstelle Hassel: 06894/5908933 oder per Mail: vhs-hassel@gmx.de.