| 00:00 Uhr

Freiwasser-Schwimmen: Sarah Bosslet landet in Israel auf Platz neun

St Ingbert. Vor einer Woche fand in Bat Yam (Israel) die erste Station des European Open Water Swimming Cup 2013 statt. Der Saarländische Schwimm-Bund wurde hierbei von der 20-jährigen Sarah Bosslet von den Schwimmfreunden St. red

Ingbert vertreten. Die Schülerin des Saarbrücker Rotenbühl-Gymnasiums, die sich mitten im Abitur befindet, musste sich in ihrer Lieblingsdisziplin sowohl einer starken internationalen Konkurrenz als auch äußerst schlechten Startbedingungen, verursacht durch dichten Nebel, stellen.

Die Wetterbedingungen führten unter anderem zu einer Startverzögerung von drei Stunden und einer Verkürzung der Strecke von 7,5 auf fünf Kilometer. Trotz einer zweijährigen, krankheitsbedingten Pause und eines erst acht Monate dauernden Aufbautrainings schaffte sie einen guten neunten Platz in 1:02,40 Stunden. Siegerin wurde die Olympiasiegerin Eva Risztov aus Ungarn.

Als Generalprobe für die deutsche Freiwasser-Meisterschaft Ende Juni in Duisburg war das Rennen für Bosslet sehr wichtig. Der Wettbewerb in Israel war der erste von sechs Läufen des Europacups der Freiwasser-Schwimmer.