| 00:00 Uhr

Freche Fratzen bei der Sommerakademie

Die Maskenbauer der Sommerakademie präsentierten ihre Arbeitsergebnisse. Foto: Steigner/ARTefix
Die Maskenbauer der Sommerakademie präsentierten ihre Arbeitsergebnisse. Foto: Steigner/ARTefix FOTO: Steigner/ARTefix
Blieskastel. Die Maskenbauer, Jazztänzer und Schauspieler haben mit einem gemeinsamen Auftritt zum Ende der zweiten Woche der Blieskasteler Sommerakademie einen weiteren Höhepunkt gesetzt. Jetzt geht es in die dritte Woche. red

Schon ist sie wieder vorbei, die zweite Woche der Sommerakademie der Freien Kunstschule Saarpfalz ARTefix auf dem Blieskasteler Schlossberg. Und wie es schon zur Tradition wurde, zeigten die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer zusammen mit ihren Dozenten, was sie in den vergangenen Tagen kreativ erarbeitet hatten. Geboten wurden Schmuck und Plastiken, Weben und Filzen, Holzarbeiten und Tanz, Kalligrafie und Malerei, schnelles Zeichnen und Fotografie. Eine echter Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt der Maskenbauer, Jazztänzer und Schauspieler im Kardinal-Wendel-Saal, der viele Gäste trotz strahlend blauem Himmel in den Saal lockte. Die Maskenbauer präsentierten ihre eindrucksvollen Arbeiten im Rahmen eines kleinen Stücks. Szenisch wurde dargestellt, was die Masken ausdrücken.

Großer Applaus

Das beeindruckende Spektakel unter der Leitung von Dozentin Heike Löwentraut bekam großen Applaus. Nicht minder war der Beifall für die Jazztänzerinnen von Felizia Roth. Die Teenager überzeugten mit einer flotten Choreographie wie mit toller Bühnenpräsenz. Zum Abschluss zeigte die Schauspieltruppe von Jens Clausen, dass Theater durchaus sportlich sein kann - Improvisationen, die sichtlich allen Spaß machten.

Nun geht es in die dritte Woche der Akademie von ARTefix, die in diesem Jahr 1 000 Teilnehmer und Dozenten in die Barockstadt lockt. Im Rahmenprogramm ist für Donnerstag, 25. Juli, um 17.30 Uhr in der Klosterkirche ein Solokonzert mit Holger Mertin geplant. Mertin leitet während der Sommerakademie den Kurs "Spiel mit Tönen und Rhythmen" und präsentiert in seinem Konzert Musikstücke unter dem Titel "Drums and more". Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen.