| 22:11 Uhr

Mundart-Kolumne
Fidd midd Schmagges

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Wisse Se was heid iss? Heid iss de kalendarische Summeraanfang unn de längschde Daach vumm ganze Johr. Dass iss die erfreilisch Nachricht. Die weenischer gudde iss, dass ab morje die Daache nochmool kerzer werre.

Doodefor dauerd die Näächt dann widder länger. Was fier einische joo sowieso die bevorzuuchd Tageszeit iss.Awwer es fange bei uns aach die Ferije aan. Unn das iss jedds werklich kää Termin, wo mer Triebsool bloose muss.


Es äänzische Kobbweh, was mer sich im Fall macht, iss, wo solls diesmool hingehn. Die Parole hääscht nämlich: Tabeedewechsel. Wenne es ganze Johr de Stress uff die Palme bringt, der saad sich im Urlaub: Kumm mool runner unn entspann dich unner de Palme. Das iss dann der beliebde Dreiklang vunn Summer, Sunn unn Strand. Aach wann vill Dengmerder kää Wasser meh siehn kinne.

Allerdings duun die Mannsbild de Urlaub am Wasser erschd so richdisch geniese wannse midd der entsprechend Strandfigur am Strand Welle mache kinne. Vorzuchsweis midd Hoor uff der Bruschd. Die wäre zur Zeit widder schwäär im Komme, hannse geschrieb. Wies in dem Lied so scheen hääscht: Ich hab drei Haare auf der Brust, ich bin ein Bär. Was immerhin besser iss wie Hoor uff de Zänn odder in der Subb.



Wer allerdings kää Naduurscheenhääd iss, der muss sich vorher noch im Fiddness-Studio quäle. Unn saad sich midd sesammegebissene Zänn: Boddi-Bilding iss aach e Form vunn Bildung. Manche trainiere doo joo wie gedobbd.

Mir brauche hie bei uns kää Doping, mir hann ganz legal e spezielles Middelche, wo mer nur e paar Drobbe ins Esse mache muss. Ich glaab, dass war schunn zu Asterix´ Zeide so, dass in denne ihrem Wunnertrunk, der magisch Kraffdbrieh, als Zutaad Maggi debei war.