| 17:57 Uhr

Feuerwehreinsatz
Pannenfahrzeug hinterlässt lange Ölspur auf L126

Eine lange Dieselspur zog sich am Montagnachmittag über die L126. Foto: Florian Jung
Eine lange Dieselspur zog sich am Montagnachmittag über die L126. Foto: Florian Jung FOTO: Florian Jung/Feuerwehr St. Ingbert / Florian Jung
Rentrisch. Heute Nachmittag musste die Feuerwehr Rentrisch um 15.28 Uhr zu auslaufenden Betriebsstoffen auf die L126 ausrücken. Rund 200 Meter vor der Kreuzung zur Weststraße stand auf der Strecke Richtung A6 ein nicht fahrbereites Pannenfahrzeug, aus dem Diesel auslief. Von Manfred Schetting

Da sich bereits während der Fahrt ein Kraftstoffschlauch im Motorraum des Fahrzeugs gelöst hatte, erstreckte sich die Dieselspur laut Feuerwehr über cicra 400 Meter Länge bis hinter die Rentrischer Talbrücke. Die sieben Einsatzkräfte sicherten die Gefahrenstelle ab und fingen mit einer Mulde den auslaufenden Kraftstoff aus dem Motorraum auf. Ein Pannenhelfer reparierte den defekten Schlauch, sodass das Fahrzeug eigenständig die L126 verlassen konnte. Nach etwa einer Stunde übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei. Die Dieselspur wurde durch eine Fachfirma beseitigt.


Die Polizei leitete den Verkehr einspurig an der Gefahrenstelle vorbei. Während der gesamten Maßnahmen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der L126.