Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:04 Uhr

Weihnachtsmarkt
Festliches Ambiente mit Liedern und Märchen

Rund um die Engelbertkirche und in der Fußgängerzone findet der St. Ingberter Weihnachtsmarkt statt.
Rund um die Engelbertkirche und in der Fußgängerzone findet der St. Ingberter Weihnachtsmarkt statt. FOTO: Alexander Weber
St. Ingbert. Ein musikalisches und historisches Programm erwartet die Besucher in diesem Jahr auf dem St. Ingberter Weihnachtsmarkt.

Seit der ersten Adventswoche steht er bereits, der Weihnachtsbaum vor der Engelbertkirche in St. Ingbert. Festlich geschmückt und mit hunderten Lichtern behangen sorgt er gemeinsam mit den leuchtenden Sternen der Straßenbeleuchtung für Festtagsstimmung in der Fußgängerzone. Und seit dem gestrigen frühen Morgen beginnen die Aufbauarbeiten für den alljährlichen Weihnachtsmarkt, den die St. Ingberter ab Donnerstag erwarten können. In stimmungsvollem Ambiente werden dort über 80 Stände ihr Angebot präsentieren. Handarbeiten aller Art, Schmuck, Gestecke und jede Menge Kulinarisches erwarten die Besucher, begleitet von einem musikalischen sowie geschichtsorientierten Programm.

Los geht es am Donnerstag, an dem einige Stände bereits von 12 bis 19 Uhr für die Marktbegeisterten öffnen. Am Freitag beginnt das Spektakel ebenfalls um 12 Uhr. „Alpenländische Weihnacht“ lautet das Motto des Tages. Passend dazu hat das Stadtmarketing sich etwas Besonderes ausgedacht: „Weihnachtslieder selber singen“ steht auf dem Plan. Alle Besucher sind ab 15 Uhr vor der Bühne herzlich dazu eingeladen. Mit verschiedenen Kinderchören in Begleitung vom Kinderzupforchester werden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Die Liedhefte verteilt das Stadtmarketing dabei vor Ort. Um 17 Uhr geht die Aktion „St. Ingbert singt“ dann in die zweite Runde.

An diesem Tag steht um 16.30 Uhr zudem der Besuch von Nikolaus und Christkind an. Anschließend folgt um 17 Uhr die offizielle Eröffnung des Marktes. Die Pforten schließen sich am Freitagabend um 22 Uhr, um sich am Samstagvormittag um 10 Uhr zum zweiten Markttag erneut zu öffnen. Den Auftakt spielt das Jugendorchester der Berg-
kapelle St. Ingbert, gefolgt von Tanzaufführungen der Tanzmäuse und Kids in Action der DJK-SG, die die kleinen Besucher über die Mittagszeit unterhalten.

Spannend wird es auch auf der „kleinen Bühne“ vor der Polizei. Dort präsentieren Jakob, Mathias und Kristin jeweils um 15, 16 und 17 Uhr ihr abwechslungsreiches Programm aus Gesang, Pianospiel und Zauberei im Wechsel mit „Joschis“ weihnachtlichen Liedern und Vorlesungen.

Wer es etwas besinnlicher haben möchte, kann in den Bühnenpausen „Die Farben des Advents“ in From von Liedern und Texten in der Engelbertkirche genießen. In Zusammenarbeit mit der Pfarrei Heiliger Ingobertus wurde das Programm von Außen- und Innenbereich aufeinander abgestimmt.

Wer etwas über die historische Seite der Winter- und Weihnachtszeit erfahren möchte, hat dazu an beiden Tagen Gelegenheit. Gunter Altenkirch erzählt freitags ab 16 Uhr im Bistro Soho und samstags in Alexanders Patisserie aus seinem einmaligen Wissensschatz über saarländische Volkskunde.

Passend zum geschichtlichen Rückblick wird am Samstag von 11 bis 13 Uhr im Foyer der Stadtbücherei eine „Barocke Schreibwerkstatt“ veranstaltet, in der Groß und Klein ihre persönliche Weihnachtsgrußkarte im Stile der Zeiten der Reichsgrafen kreieren können. Der St. Ingberter Weihnachtsmarkt lädt zum Schlendern, Verweilen und Genießen ein, ehe er am 23. Dezember um 20 Uhr seine Tore schließt.

Weitere Informationen bietet die Geschäftsstelle des Stadtmarketings St. Ingbert unter Tel. (0 68 94) 13 761 oder (0 68 94) 13 762 und auf www.st-ingbert.de.
Infos zum Programm in der Kirche sind unter www.heiliger-ingobertus.de einzusehen.

Gemütliches Ambiente und feierliche Beleuchtung erwartet die Besucher des St. Ingberter Weihnachtsmarktes am Wochenende.
Gemütliches Ambiente und feierliche Beleuchtung erwartet die Besucher des St. Ingberter Weihnachtsmarktes am Wochenende. FOTO: Michael Hassdenteufel